Ääner geht noch! Mainzer Kriminalroman mit Karl Napp, der Handkäsmafia, de Nullfümfer, den Hells Angels

Schmidt, Dieter

Johannes Gutenberg ist der berühmteste Meenzer aller Zeiten, weil er angeblich den Buchdruck erfunden hat. In Wahrheit weiß man noch nicht einmal, wie er aussah. Alle Bilder, alle Denkmäler von ihm sind völlig frei erfunden. Als die Spur eines Gutenberg-Porträts aus dem Jahr 1454 auftaucht, gerät ganz Määnz aus dem Häusschen. Die Presse, die Handkäsmafia, die Hells Angels, ja sogar Wiesbadener jagen hinter dem alten Gutenberg her. Die Rheinhessische Befreiungsfront (RHF) ist auch dabei. Deshalb mischt auch der Verfassungsschutz mit. Zwischen allen Fronten: Privatdetektiv Karl Napp.


Weiterführende Informationen

Schmidt, Dieter:
Ääner geht noch! : Mainzer Kriminalroman mit Karl Napp, der Handkäsmafia, de Nullfümfer, den Hells Angels / Dieter Schmidt. - 4. Aufl. - Mainz : Karl-Napp-Verlag, 15.01.2008. - 190 S. ; 21,0 x 15,0 cm
ISBN 978-3-9809395-0-8 Pb : 12,95

2016/0091 - Schöne Literatur - Signatur: Schmi - Buch