Hacke, Axel
Fußballgefühle
Buch

Gedanken und Einfälle des Kolumnisten der æSüddeutschen Zeitungæ zum Fußball.


Rezension

Axel Hacke präsentiert seine Überlegungen zum beliebtesten Sport in kurzen Texten von einer halben bis vier Seiten. Zunächst outet er sich als früher Fan von Eintracht Braunschweig, der später zum Anhänger vom FC Bayern wurde. Als mehrjähriger Sportredakteur hat er einiges an Insider-Wissen. - Zwar geht er auch auf den Wandel der Spieltaktik in den letzten Jahrzehnten ein, doch Hackes Stärke sind philosophische und soziokulturellen Überlegungen, etwa zur brachialen Fußballsprache oder zum Wandel im Kult um einzelne Stars im Vergleich zur Bedeutung der Gesamtmannschaft. Gelungen sind auch seine Beobachtungen zu einzelnen Spielern, wie etwa Jürgen Klinsmann, Zinédine Zidane und Michael Ballack. Daneben finden sich auch eher nonsensartige Betrachtungen zu Spielernamen, etwa wenn er aus Wiese, Baum usw. eine Mannschaft æRaus in die Naturæ zusammenstellt.

Das unkonventionelle Fußballbuch mit viel Ironie und Witz, aber auch großer Sachkenntnis sollte in keiner Bücherei fehlen.

Rezensent: Peter Bräunlein


Schlagwörter: Fußball Nonsens Vereine Spieler

Hacke, Axel:
Fußballgefühle / Axel Hacke. - München : Antje Kunstmann, 2014. - 170 S. ; 20 cm
ISBN 978-3-88897-933-0 geb. : EUR 16.00

2014/0004 - Sport - Buch