Kopetzky, Steffen
Risiko Roman
Buch

Ein Stück Weltgeschichte als Abenteuerroman: Eine Ostfront im Ersten Weltkrieg?


Rezension

Was auf den ersten Blick wie eine fiktive Erzählung erscheint, erweist sich als Tatsachenroman, der eine vergessene Seite des ersten Weltkriegs ans Licht bringt. Im Auswärtigen Amt in Berlin hatte Freiherr von Oppenheim 1915 den Plan entwickelt, durch eine geheime Expedition die islamischen Völker zum Angriff auf Britisch-Indien zu bewegen und dadurch dem Ersten Weltkrieg eine entscheidende Wende zu geben. Diese Fakten bilden den Hintergrund für einen großangelegten Abenteuerroman. Die Figur des Protagonisten ist fiktiv, doch es begegnen den LeserInnen auch viele historische Persönlichkeiten. Die äußerst spannende Erzählung lässt Raum für faszinierende Schilderungen und philosophische und religiöse Reflexionen. Die 10 Jahre, die der Autor in dieses Werk investiert hat, haben sich gelohnt. Ihm ist ein spannender Roman gelungen, der auch für die aktuelle politische und religiöse Weltsituation immer wieder Nachdenkimpulse setzt.

Ausgewählt für die Longlist des Deutschen Buchpreises 2015. Das Buch ist sowohl Liebhabern spannender Lektüre, wie auch geschichtlich interessierten Zeitgenossen unbedingt zu empfehlen.

Rezensent: Karl Foitzik


Schlagwörter: Abenteuer Geschichte 1. Weltkrieg

Kopetzky, Steffen:
Risiko : Roman / Steffen Kopetzky. - Stuttgart : Klett-Cotta, 2015. - 726 S. ; 22 cm
ISBN 978-3-608-93991-0 geb. : EUR 24.95

2014/1243 - Romane, Erzählungen, Dramen, Lyrik, Sammlungen - Buch