Burger, Judith
Neu Roberta verliebt
Buch

Vom ersten Verliebtsein. Schauspielerin Dagmar Koller verkündete selbstsicher, dass man auch mit 80 Jahren noch verliebt sein könne. Verunsichert fühlt sich hingegen Roberta, die in einen Buben aus ihrer Zeichenstunde verliebt ist. Als sie das Geheimnis ihrer Mutter anvertraut, wird sie von ihr nur belächelt. "Hast du dich wieder beruhigt?", fragt sie Roberta. (S. 9) In 18 Kapiteln beschreibt Judith Burger aus der Ich-Perspektive der Protagonistin, wie es sich anfühlt, das erste Mal verliebt zu sein. Bisweilen dominiert die rationale Sprache der Erwachsenen: "Wenn man verliebt ist, macht man manchmal unvernünftige Dinge." (S. 29) Das Geheimnisvolle, die Leerstellen werden mitunter nicht deutlich. Gesten, zum Beispiel das Blumenpflücken, sprechen für sich und unterstreichen den Gefühlszustand der Protagonistin. Im Subtext schwingen Fragen nach Liebe und Gegenliebe mit: "Ist es möglich, dass sich Felix niemals in mich zurückverliebt?" (S. 36) Judith Burger, geboren 1972 in Halberstadt, lebt in Leipzig. 2018 erschien ihr Debüt "Gertrude grenzenlos". Die Illustrationen von Ulrike Möltgen, geboren 1973, ergänzen den Text idealerweise. Ein Buch zum Lesen, Nachdenken und Innehalten.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Verlieben

Burger, Judith:
Roberta verliebt / Judith Burger. Mit Bildern von Ulrike Möltgen. - Hildesheim : Gerstenberg, 2019. - 195 S. : Illustrationen
ISBN 978-3-8369-6016-8 Festeinband : EUR 13,00

2020/0009 - Erzählungen 9-12 Jahre - Signatur: Ju 2 Burge - Buch