Gerstenberger, Stefanie
Ärgere niemals einen Elefanten Medium der interaktiven Leseförderung Antolin
Buch

Das Tierimperium schlägt zurück. (ab 4) (JD) Paul geht mit seiner Mama in den Zoo. Er soll schön brav sein und sich ja nicht schmutzig machen. Aber Paul findet, dass das gar nicht so einfach ist. Schon gar nicht im Zoo. Als Erstes hat er dem Elefanten das Brot stibitzt, dann die Giraffe am Bein gestoßen und zum Schluss auch noch Lamas mit Kieselsteinchen beworfen. Nur ein bisschen… Aber die Tiere lassen sich das nicht so einfach gefallen. Bald ist Paul nass, angespuckt und seine Mütze angekaut. Ständig muss Mama Flecken wegputzen. Als er sieht, wie die Tiere für andere Kinder Kunststücke machen, wird er doch ein wenig traurig. Gott sei Dank findet er dann das kleine, verlassene Kätzchen. Soll er es ärgern oder doch lieber versorgen? Die - zugegebenermaßen - überzogene Geschichte vom schlimmen Paul setzt sich auf lustige Weise mit dem Austesten von Grenzen auseinander. Die Mutter ist so darauf konzentriert, Paul sauber zu halten, dass sie gar nicht bemerkt, dass er längst keine Regeln mehr befolgt. Erst die Tiere halten dem Buben einen Spiegel vor, indem sie entsprechend ungehalten auf sein Verhalten reagieren. Die doppelseitigen Farbillustrationen unterstreichen die Handlung humorvoll. Das Buch kann zum Vorlesen und für fortgeschrittene Erstleser empfohlen werden.


Dieses Medium ist voraussichtlich bis zum 09.10.2020 ausgeliehen. Gerne können Sie es vormerken.
Dieses Medium ist im Leseförderprojekt Antolin vorhanden.
Bei antolin.de aufrufen

Standort: KK 6

Leseror. Aufstellung: KK 6

Schlagwörter: Antolin Klasse-2

Gerstenberger, Stefanie:
Ärgere niemals einen Elefanten / Stefanie Gerstenberger ; Susanne Göhlich. - Frankfurt am Main : Fischer Sauerländer, 2019. - 32 S. : überw. Ill. (farb.)
ISBN 978-3-7373-5691-6 fest geb. : 14,99 EUR

2020/0501 - Erzählende Kinderbücher für Kinder bis 6 Jahren - Signatur: KK - Buch