Herzlich willkommen im Online-Katalog der Öffentlichen Bücherei der evangelischen Kirchengemeinde Brannenburg!

 

Unser Online-Katalog verzeichnet unseren gesamten Medienbestand mit 6.845 Einträgen. In der Detailanzeige wird der Ausleihstatus angezeigt, in der Regel mit Angabe des Rückgabedatums.

Für eine individuelle Suche geben Sie oben Ihre Suchanfrage ein und klicken dann auf das Lupen-Symbol. Links können Sie sich mit Ihrem Leserkonto anmelden und so Ihre geliehenen und vorgemerkten Medien einsehen.

Sie haben Fragen? Dann kontaktieren Sie uns doch einfach!  

Wir wünschen viel Vergnügen beim Stöbern.

Ihr Büchereiteam
 

Geschichten aus der Bücherei, oder: Wie kommen neue Bücher in die Regale

Als Öffentliche Bücherei der Evangelischen Kirchengemeinde Brannenburg sind wir sehr froh, dass wir die Finanzierung der Bücherei über mehrere Säulen darstellen können:

Die politische Gemeinde Brannenburg gewährt uns jährlich einen Zuschuss, über die Mitgliedschaft im Sankt Michaelsbund haben wir die Möglichkeit staatliche Zuschüsse zu erhalten (diese richten sich im Übrigen u.a. nach den Ausleihzahlen) und unser Träger, die Evangelische Kirchengemeinde, doppelt diese Beträge noch einmal auf. Weil alle Mitarbeitenden ehrenamtlich tätig sind, stehen i.d.R. 90-95% des Gesamtbudgets für Medieneinkäufe zur Verfügung.

Mit dieser Finanzierung sind wir vollkommen unabhängig beim Einkauf der Medien für die Bücherei und können damit vor allem die kleineren Buchhandlungen durch unsere Einkäufe unterstützen.

„Ich bin überrascht, wie aktuell Ihr Buch- und Medienbestand in der Bücherei ist.“ Oder „Wie schaffen Sie es, ein so breites und aktuelles Angebot in der Bücherei vorzuhalten?“ Das sind nur zwei Beispiele für Äußerungen unserer Leser, über die wir uns sehr freuen. Sie zeigen uns, dass wir mit unserer Einkaufslogik genau richtig liegen.

Aber, wie kommen wir nun an die Bücher? Als Lesebegeisterte gelingt es uns nur sehr selten, an Buchhandlungen vorbei zu gehen, vor allem an den kleineren, den „besonderen“ Buchhandlungen. Auf Städtetour, im Urlaub oder auch ganz gezielt in der näheren und weiteren Umgebung finden wir immer wieder Buchhandlungen, die uns mit ihren so unterschiedlichen Angeboten, Schwerpunkten und Präsentationen der Bücher begeistern.

So gibt es den Buchhändler in Rosenheim, der die Bücher nach den Empfehlungen seiner Familie, den Kindern, der Oma oder von Freunden präsentiert oder den in Wasserburg, der die Schwerpunkte auf literarische Bücher legt und weniger auf die Belletristik oder die Buchhandlung in Neubeuern, die uns viel über unsere Heimat zeigt oder…

Wir sind immer wieder erstaunt, wie unterschiedlich auch das Angebot als Ganzes ist, wenn wir z.B. in Wien, Salzburg, Rosenheim oder an der Ostsee Buchläden besuchen.

Dazu möchte ich Ihnen eine kleine Geschichte erzählen: Wie in jedem Jahr verbringen wir auch im letzten Jahr einen Teil unseres Urlaubs an der Ostsee, genauer gesagt, auf dem Fischland und Darß. Es ist Anfang Dezember, die Buchmessen sind alle vorbei und wir haben schon ganz gut eingekauft für die Bücherei. Da gehen wir, wie immer, in die kleine örtliche Buchhandlung und sehen einen kleinen Präsentationstisch vorwiegend mit Büchern, von Autoren geschrieben, die wir nicht kannten. Der Buchhändler kam zu uns – im Dezember außerhalb der Urlaubssaison hat er mehr Zeit mit seinen Kunden zu plaudern – und wir kommen über das ausgestellte Angebot ins Gespräch. „Kommen Sie doch heute Abend in die örtliche Bücherei; die Leiterin der Bücherei war auf einer Buchvorstellung vom Verband der Büchereien und gemeinsam stellen wir heute die interessantesten Bücher des Jahres noch einmal vor.“ Das haben wir uns nicht nehmen lassen und saßen am Abend in den Räumen der Bücherei mit vielleicht noch 7 oder 8 weiteren Interessierten. Und wir haben viel gelernt, über Autoren, die die Literatur in der weiteren Region bis nach Polen hinein prägen und prägten, über Themen, die die Menschen in der Region umtreiben und die aber auch für uns sehr interessant sind, weil sie eben nicht nur das Regionale betrachten. Wir haben alle voneinander gelernt, denn der Austausch ging dann auch in beide Richtungen. Am nächsten Tag fanden wir uns erneut in der Buchhandlung ein; die Bücher, die wir dort erworben haben (und die wir zu Hause nie gekauft hätten), stehen seit Anfang des Jahres bei uns zur Ausleihe. Fragen Sie einfach mal danach, wenn Sie uns besuchen.

Selbstverständlich kaufen wir nicht nur die besonderen Bücher, sondern ganz gezielt auch die Bücher, die in keiner Bücherei fehlen dürfen. Aus der Belletristik ebenso, wie Sachbücher und Kinder- und Jugendbücher. Wir freuen uns auf jede Anregung und jeden Einkaufsvorschlag von Ihnen, entweder persönlich in der Bücherei oder auch über unser Onlineangebot. Darüber können Sie z.B. auch eine Liste einsehen, die alle Neuanschaffungen der jeweils vergangenen 4 Monate umfasst.

Sie sehen, Bücherei macht Spaß, vor und hinter den Kulissen. Vor allem aber:

Lesen macht Freude!

Bis bald in Ihrer Bücherei

Christine und Peter Staier