Lorenz, Andreas
Die asiatische Revolution wie der "Neue Osten" die Welt verändert
Buch

Lorenz, seit Anfang der 1980er-Jahre "Spiegel"-Korrespondent insbesondere in mehreren asiatischen Ländern, beschäftigt sich hier mit den gewaltigen wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Umwälzungen in der Region, vor allem in China (siehe von ihm: "Das andere China", BA 1/08; außerdem: J. Buchsteiner: "Die Stunde der Asiaten", BA 2/06; K. Mahbubani: "Die Rückkehr Asiens", BA 2/09). Lorenz beschreibt, wie Asiens Einfluss auch auf andere Weltregionen ständig wächst, u.a. weil ein Wettlauf um Rohstoffe und um Wasserquellen begonnen hat. Er weist auf zahlreiche unabsehbare Entwicklungen wegen der beispiellosen Umweltverschmutzung hin und beschäftigt sich mit der angespannten Sicherheitslage in der Region, also mit der Bedrohung durch Nordkorea und den Gebietsstreitigkeiten im Südchinesischen Meer. Lorenz reiht sich nicht in die Propheten des Aufstiegs Ostasiens und eines damit unmittelbar verbundenen Abstiegs der westlichen Welt ein, sondern wägt Chancen und Risiken der "asiatischen Revolution" nüchtern ab.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Serie / Reihe: Schriftenreihe / Bundeszentrale für Politische Bildung (15 Medien)

Schlagwörter: Politik China Wirtschaft Weltmacht

Interessenkreis: Politik Wirtschaft China Weltmacht

Lorenz, Andreas:
¬Die¬ asiatische Revolution : wie der "Neue Osten" die Welt verändert / Andreas Lorenz. - Lizenzausg. - Bonn : Bundeszentrale für Politische Bildung, 2011. - 273 S. : Kt. ; 21 cm. - (Schriftenreihe / Bundeszentrale für Politische Bildung ; 1231). - Lizenz der Ed. Körber-Stiftung, Hamburg
ISBN 978-3-8389-0231-9 ; 3-8389-0231-9*

2014/0963 - Internationale Politik - Signatur: So 2.5 Loren - Buch