Foxlee, Karen
Ophelia und das Geheimnis des magischen Museums Medium der interaktiven Leseförderung Antolin
Buch

Liebe und Freundschaft sind nicht immer leicht zu bekommen. (ab 9) (JE) Eine böse Schneekönigin, ein gefangen gehaltener Junge und ein neugieriges Mädchen, das den Dingen gerne auf den Grund geht. Und dabei mit wissenschaftlichem Anspruch agiert - denn Ophelia glaubt nicht an Magie. Ophelias Vater ist Experte für Schwerter und muss kurz vor Weihnachten noch ein Museum ausstatten. Er nimmt seine beiden Mädchen mit. Aus Langeweile und Neugier beginnt Ophelia, das Museum zu erkunden. Im hintersten Winkel des riesigen Gebäudes entdeckt sie eine geheimnisvolle verborgene Tür. Dahinter wird ein Junge, dem man seinen Namen weggenommen hat, gefangen gehalten. Was steckt dahinter? Der Einstieg in diese phantastische Erzählung ist nicht einfach: Die Sprache ist anfangs nahezu antiquiert und gekünstelt, die in Blau gehaltene Schrift etwas befremdlich und der Sprung in die reale Welt des Mädchens abrupt. Und dennoch: Nach einiger Zeit baut die Autorin eine gewisse Spannung auf, die einen nicht mehr loslässt. Ein phantastisches Märchen entspinnt sich, dem auch Erwachsene so manches abgewinnen können. Das Buch ist ab 9 Jahren zum Selberlesen zu empfehlen, aber es eignet sich auch wunderbar zum Vorlesen.


Dieses Medium ist verfügbar und kann daher nicht vorgemerkt werden. Besuchen Sie uns gerne, um dieses Medium auszuleihen.
Dieses Medium ist im Leseförderprojekt Antolin vorhanden.
Bei antolin.de aufrufen

Schlagwörter: Antolin Klasse-5

Ju 2 Fox

Foxlee, Karen:
Ophelia und das Geheimnis des magischen Museums / Karen Foxlee. Aus dem Engl. von Katharina Diestelmeier. - 1. Auflage. - Weinheim : Beltz & Gelberg, 2015. - 280 S. - Aus dem Engl. übers.
ISBN 978-3-407-82062-4 fest geb. : EUR 13,95

2016/0295 - Erzählungen 9-12 Jahre - Buch