Boie, Kirsten
Der Junge, der Gedanken lesen konnte
Buch

Valentin, 10 Jahre alt, ist gerade umgezogen. Der Grund war die Arbeit der Mutter, die in einem Drogeriemarkt die Leitung übernommen hat. Er kennt niemanden, langweilt sich. Valentin erforscht die Gegend und kommt auf den Friedhof. Dort lernt er den freundlichen Friedhofsgärtner kennen und dann auch noch einen türkischen Jungen, namens Mesut, einen klugen Witwer mit Hund und ein älteres Ehepaar, das den Friedhof als Erholungspark nutzt. Schon bald haben seine Einsamkeit und Langeweile ein Ende. Als eines Tages der Friedhofsgärtner niedergeschlagen wird, will Valentin den Fall aufklären. Kurzum nennt er sich Detektiv, sein Freund Mesut hilft ihm. Er stellt fest, dass er Gedanken lesen kann, wenn er die Menschen länger anschaut... ( Isabella Costantini)

Altersempfehlung: ab 10 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Freundschaft Krimi Detektiv Friedhof

Interessenkreis: Spannung Freundschaft

Boie, Kirsten:
¬Der¬ Junge, der Gedanken lesen konnte / Kirsten Boie. Bilder von Regina Kehn. - Hamburg : Oetinger, 2012. - 318 S. : Ill.
12,95 : fest geb.

2012/0389 - Erzählungen 9-12 Jahre - Signatur: Ju 2 Boi - Buch