Block, Stefan Merrill
Wie ich mich einmal in alles verliebte
Buch

»Ich liebte sogar Dinge an ihr, die normalerweise nicht als liebenswert gelten. Zum Beispiel ihre Zehen. Nicht nur die Füße, nein, auch die Zehen. Krumm und schief von Geburt an, aber für mich so schön wie die Zacken einesDiadems.«
Abel hat gleich zwei Problem: er hat einen Buckel, und die Frau, die er liebt, ist mit seinem Bruder ver-heiratet. Als Mae eines Tagesspurlos verschwindet, zerbricht Abels Welt. Die Jahre vergehen. Sein Bruderstirbt. Die Farm verfällt. Aber Abel gibt nicht auf. Er wird warten, bis Mae zurückkommt. Doch als es eines Tages endlich an seiner Tür klopft, steht dort nicht Mae, sondern ein Fremder...


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Mutter Alter Männliche Jugend Alzheimer-Krankheit Einsamkeit Roman

Interessenkreis: Erwachsene

Block, Stefan Merrill:
Wie ich mich einmal in alles verliebte / Stefan Merrill Block. Aus dem Engl. von Marcus Ingendaay. - 1. Aufl. - Köln : DuMont, 2008. - 347 S. ; 22 cm
Einheitssacht.: The story of forgetting
ISBN 978-3-8321-8039-3 Pp. : EUR 19.90

0570/0009 - Schöne Literatur - Signatur: Block - Buch