Michalke, Karin
Auch unter Kühen gibt es Zicken
Buch

Von sechs Sommern zwischen Almauf- und Almabtrieb, dem Glück, in der Natur zu sich selbst zu finden, und der Alm als Schule des Lebens. ».wer den Sommer als Sennerin auf der Alm verbringt, hat mehr von der Natur.« Die Zeit »Ich werd' mich hüten, einem Bauern zu sagen, dass ich mit seinen Kühen rede. Und sie natürlich auch liebe. Das macht die Dinge nur kompliziert.« Als die junge Drehbuchautorin Karin Michalke zum ersten Mal als Teilzeit-Sennerin auf einer Alm anheuert, hat sie wenig mehr vorzuweisen als einen Crashkurs im Melken bei ihrer Tante, ihre Liebe zum Fleckvieh und die vage Hoffnung, auf der Alm der Hektik ihres Arbeitslebens zu entkommen. Doch schon bei der ersten Begegnung mit ihren Schutzbefohlenen merkt sie, dass Liebe allein nicht ausreicht, um eine 700-Kilo-Kuh in den Stall zu treiben, und die Hektik nicht nur im Arbeitsleben, sondern auch in ihr selbst steckt. Vor ihr liegt ein langer Weg, der nach vielen Sommern schließlich zum Glück führt.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Standort: Sachbuch Erwach

Bi 2 Mich

Michalke, Karin:
Auch unter Kühen gibt es Zicken / Karin Michalke. - Kiel : Neuer Malik
ISBN 978-3-89029-413-1 fest geb. : 19,99

2013/0324 - Einzelbiographien, die existentielle und allgemeinmenschliche Grunderfahrungen in den Mittelpunkt stellen (Verfolgung, Widerstand, Flucht und Vertreibung, Behinderung, Krankheit und Leid, Tod und Trauer usw.) - Buch