Pope, Dirk
Abgefahren
Belletristik Erw.

Als Viorels Mutter stirbt, will er ihr einen letzten Willen erfüllen und sie in der rumänischen Heimat begraben. Doch eine Überführung ist teuer und Geld hat er nicht. So verfolgt er einen ungewöhnlichen Plan, der ihn durch Südosteuropa, zu sich selbst und zu seinen familiären Wurzeln führt. Ab 14. Viorel (17) ist adipös und das umreißt sein ganzes Dilemma. Keine Freunde, keine Freundin und immer die Zielscheibe des Spotts. Als auch noch seine Mutter stirbt, bricht er alle Brücken ab. Um ihren letzten Willen zu erfüllen, versteckt er die Leiche im Kofferraum seines Opel Corsa und er fährt ohne Führer- und Totenschein, fast ohne Geld und Papiere von Essen ins Donaudelta. Unterwegs sammelt er noch einen blutleeren Tramper auf, der von Vampiren faselt und dann ebenfalls verstirbt. Mit zwei Leichen an Bord kommt er bis Rumänien. Dort trifft er auf eine große Familie und ein schönes Mädchen. Bei einer nächtlichen Aktion kann er heimlich seine Mutter begraben und dafür eine andere Verstorbene an den Haaren aus dem geöffneten Grab ziehen. Dirk Pope (zuletzt "Idiotensicher", ID-A 9/15) lässt es wahrhaft krachen und präsentiert sich hier als ein "Tarantino" der Jugendliteratur. Auch wenn die absurde Derbheit so manchen aufregen mag, ein intelligent verwobenes und filmreifes Szenario für Liebhaber des schwarzen Humors!

Freigegeben ab 16 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Für Jungs

Pope, Dirk:
Abgefahren / Dirk Pope. - 1. Auflage. - München : Carl Hanser Verlag, 2018. - 229 Seiten ; 22 cm
ISBN 978-3-446-25875-4 kt. : EUR 15.00

0030210001 - R 11 JUG - Signatur: R 11/JUG Pop - Belletristik Erw.