Meyerhoff, Joachim
Alle Toten fliegen hoch - Amerika
Hoerbuch Erw.

In der Rückschau berichtet der Ich-Erzähler von seiner Kindheit in Schleswig-Holstein und vor allem von seinen Erlebnissen als Austauschschüler in Laramie/Wyoming Mitte der 1980er-Jahre - zum Lachen komisch und zum Weinen traurig. In der Rückschau berichtet der Ich-Erzähler von seiner Kindheit in Schleswig-Holstein und vor allem von seinen Erlebnissen als Austauschschüler in Laramie/Wyoming Mitte der 1980er-Jahre - zum Lachen komisch und zum Weinen traurig. Nicht nur, dass dieser autobiografische Roman ein literarisches Glanzstück ist, dieses Buch zu hören, der Handlung mit der Stimme seines Schöpfers zu folgen, macht das Ganze zu einem Ereignis, welches dem Zuhörer tief zu Herzen geht. Aus der Sicht des Protagonisten nimmt man teil an all den Ängsten und Freuden, Zweifeln und Hoffnungen, die jeder Mensch in jungen Jahren erlebt. Nach dem gleichnamigen Buch (vgl. "Amerika", ID-A 10/11), "Ein Leseerlebnis ...", schafft Meyerhoff es mit seiner bemerkenswert intonierten Redekunst, daraus ein fesselndes, trotz der Länge von über 7 Stunden kurzweiliges Hörerlebnis zu formen. Seine Erlebnisse in den USA in der Gastfamilie und Austauschschule, bei Knutschfesten und Basketballspielen werden jugendliche Zuhörer und Erwachsene gleichermaßen fesseln. Unbedingt überall anbieten.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Kindheit-Jugend Lesung

Meyerhoff, Joachim:
Alle Toten fliegen hoch - Amerika / Joachim Meyerhoff. Gelesen von Joachim Meyerhoff. Regie: Peter Kaizar. - Autoris., gekürzte Lesefassung. - Köln : Random House Audio, 2011. - 6 CD
ISBN 978-3-8371-0846-0 19,99

0011422001 - R 11 - Signatur: R 11 Mey - Hoerbuch Erw.