Clay, Susanne
Allein in der Stille ; der Tag, als meine Mutter starb
Belletristik Erw.

Über den plötzlichen Tod der Mutter vor 2 Jahren haben Mickey (15) und sein Vater nie gesprochen. Doch als er in diesen Sommerferien nach Hause kommt, ist sein Vater wie ausgewechselt. Mickey hat einen schlimmen Verdacht und konfrontiert seinen Vater zum 1. Mal mit seinen Gefühlen. Ab 13. Über den plötzlichen Tod der Mutter vor 2 Jahren haben Mickey (15) und sein Vater nie gesprochen. Nur seinem besten Freund Blacky und dem Vertrauenslehrer seines Internats gegenüber kann der Junge sich öffnen. Doch als er in diesen Sommerferien nach Hause kommt, ist sein Vater wie ausgewechselt. Mickey hat einen für ihn schlimmen Verdacht und konfrontiert seinen Vater zum 1. Mal mit seinen Gefühlen.- Die früher im Bereich Jugendarbeit sehr engagierte Autorin S. Clay schildert mitfühlend und mit viel Humor die von unausgesprochener Trauer bestimmte Gedankenwelt eines Teenagers. Immer wieder wird der Handlungsstrang mit Erinnerungen an die Mutter durchbrochen. Mit einem dicken Kloß im Hals erfährt der Leser die Hintergründe des Schweigens von Vater und Sohn. Ein wunderschönes, trauriges Buch zum Thema Tod und Vater-Sohn-Beziehung. Wie in ihren vorhergehenden Romanen (zuletzt "Cybermob", BA 5/10) bietet die Autorin im Anhang auch hier wieder betroffenen Jugendlichen aktuelle Internetseiten zum Thema. Dieses mit dem Tabu-Thema Tod erfrischend unverkrampft umgehende Buch sollte in keinem Regal fehlen.

Freigegeben ab 16 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Mutter Sohn Tödlicher Verkehrsunfall

Interessenkreis: Tod

Clay, Susanne:
Allein in der Stille : ; der Tag, als meine Mutter starb / Susanne Clay. - Orig.-Ausg., 1. Aufl. - Würzburg : Arena, 2012. - 259 S. ; 19 cm. - (Arena life) (Arena-Taschenbuch ; 2763)
ISBN 978-3-401-02763-0 kt. : EUR 6.99

0005717001 - R 11 JUG - Signatur: R 11 Clay - Belletristik Erw.