Isermeyer, Jörg
Alles andere als normal ; Roman
Belletristik Kind

Lukas freundet sich mit Jule an und zieht mit ihr durch die Straßen. Ihr Geheimnis erfährt er erst, als sie zufällig einer Bande von Fahrraddieben auf die Spur kommen ... Ab 9/10. Der 12-jährige Lukas ist ein überbehütetes Einzelkind mit einer "normalen" Familie, sein Alltag verläuft ziemlich ereignislos. Das ändert sich schlagartig, als er Jule kennenlernt und mit ihr durch die Straßen zieht. Das Mädchen ist seltsam abweisend, fordernd, unberechenbar und ständig unterwegs. Erst als sie zufällig eine Bande von Fahrraddieben aufspüren, erschließt sich Lukas (und dem Leser) nach und nach die tragische Familiensituation der unglücklichen 11-jährigen notorischen Schulschwänzerin. Ihr Bruder ist einer der Diebe, was sollen sie jetzt bloß tun? - Viel Spannung und Action, dialogreich mit kurzen, schnell wechselnden Szenen; die Geschichte basiert auf dem Theaterstück "Ohne Moos nix los", das 2010 im Grips-Theater in Berlin uraufgeführt wurde und für das Isermeyer verschiedene Theaterpreise gewonnen hat. - Herausragender Kinderkrimi, der aktuelle Themen wie Kinderarmut und Vernachlässigung packend und lebendig beschreibt, und auch ein Buch über Freundschaft und Zusammenhalt in der Familie. Empfohlen für alle Bibliotheken.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Krimi

Isermeyer, Jörg:
Alles andere als normal : ; Roman / Jörg Isermeyer. - Dt. Orig.-Ausg. - Weinheim [u.a.] : Beltz & Gelberg, 2014. - 213 S. ; 22 cm
ISBN 978-3-407-82047-1 fest geb. : EUR 12.95

0014885001 - III J 0 - Signatur: III J 0 Ise - Belletristik Kind