Ishiguro, Kazuo
Alles, was wir geben mussten
Hoerbuch Erw.

In einem scheinbar idyllischen Internat werden Jugendliche auf ihre Bestimmungen vorbereitet; beklemmende Zukunftsvision um Klone, die später als Organspender dienen sollen. Kathy, Ruth und Tommy leben in einem Internat in England und zunächst erscheinen sie einem wie ganz normale Kinder bzw. Jugendliche. "Wären da nicht einige Dinge, die irritieren: Es ist von Spendern die Rede, die Lehrer heißen Aufseher, nie kommen Eltern zu Besuch. Erst nach und nach erfährt der Leser die grausamen Hintergründe. Im Internat werden Klone auf ihr Schicksal als Organspender vorbereitet ... Sie wissen zwar, was ihnen bevorsteht, begreifen das aber nicht so richtig" (D. Adam zum Buch, ID-A 41/05). Jahre nachdem sie das Internat verlassen haben, begegnen sich die 3 Freunde wieder. Ruth und Tommy sind nun Spender und Kathy, die rückblickend ihrer aller Schicksal erzählt, ist ihre Betreuerin. Nachdem Kazuo Ishiguro dieses Jahr den Literaturnobelpreis gewonnen hat, werden seine aufrüttelnden Romane nun als Hörbuch umgesetzt. Schauspielerin Corinna Kirchhoff liest mit derselben Mischung aus Empathie und Distanz, die der Text vorgibt. Eine großartige Lesung mit Sogwirkung. Der letzte Track ist der Song "Never let me go", nach dem der Roman im Original benannt ist. Allen Bibliotheken empfohlen.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Science-Fiction Lesung MP3

Ishiguro, Kazuo:
Alles, was wir geben mussten / Kazuo Ishiguro ; gelesen von Corinna Kirchhoff ; Regie: Walter Adler ; aus dem Englischen von Barbara Schaden. - Ungekürzte Lesung. - Dänikon : Hörkultur, 2017. - 2 CDs (634 min), MP3 ; 15 cm
Einheitssacht.: Never let me go
ISBN 978-3-9524678-7-9 2 MP3-CD EUR 29.90; Subskr. EUR 27.00 bis 15.12.2017

0028235001 - R 11 - Signatur: R 11 Ish - Hoerbuch Erw.