Suter, Martin
Allmen und die Libellen ; Roman
Hoerbuch Erw.

Allmen ist ein eleganter Lebemann und Feingeist, aber über die Jahre in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Durch 5 Jugendstil-Schalen kommt er auf eine geniale Geschäftsidee: Er gründet eine Firma für die Wiederbeschaffung schöner Dinge. Start einer Krimiserie. Johann Friedrich von Allmen ist ein eleganter Lebemann und Feingeist, aber über die Jahre in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Aus seiner Villa ist er mit seinem ergebenen Diener Carlos aus Guatemala ins bescheidene Gewächshaus im Garten übergesiedelt. Nachdem er seine eigene Kunstsammlung schon um zahlreiche Objekte erleichtern musste, veräußert er bei seinem Antiquitätenhändler auch wertvolle Stücke, über deren Herkunft diskret geschwiegen wird. Als er nach einem weinseligen Opernabend in der Villa einer jungen Frau 5 Jugendstil-Schalen entdeckt, bringt ihn ihr Entwenden in kriminelle Kreise und in Lebensgefahr, zugleich aber auf eine geniale Geschäftsidee: Er gründet eine Firma für die Wiederbeschaffung vermisster Kostbarkeiten. - "Suters bekannt ironischer und doch liebevoller Blick auf die luxusverwöhnten, weltfremden Reichen steht im Vordergrund des Romans, die Krimihandlung ist eher nebensächlich" (R. Mitternacht, ID 3/11). Start einer Krimiserie mit dem Gentleman-Detektiv und seinem treuen Diener, die versiert und "gepflegt" von Gert Heidenreich gesprochen wird.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Serie / Reihe: Diogenes-Hörbuch (9 Medien)

Schlagwörter: Krimi Schweiz

Interessenkreis: Lesung

Suter, Martin:
Allmen und die Libellen : ; Roman / Martin Suter. Gelesen von Gert Heidenreich. Regie: Günther Krusemark. - Ungekürzte Lesung. - Zürich : Diogenes, 2011. - 4 CD. - (Diogenes-Hörbuch)
ISBN 978-3-257-80305-1 24,90

0008848001 - R 11 - Signatur: R 11 Sut - Hoerbuch Erw.