Dribbusch, Barbara
Älter werden ist viel schöner, als Sie vorhin in der Umkleidekabine noch dachten. ; Neues aus der Lebensmitte
Sachbuch Erw.

Die Autorin (Jahrgang 1956) ist "taz"-Journalistin und scheint selbst zu staunen über Bewusstseins-, Lebens- und Körperverschiebungen nach 50. Eine freundlich-kritische Bestandsaufnahme der aktuellen Gegenkultur der "Generation Gleitsichtbrille". So gemütlich schon der Titel anmutet, so gemütlich liest sich auch der Text, der wohltuend unbestimmt, ohne Glücksverbissenheit, selbstsuggestive Anfeuerungen, Alternsmystifizierung daherkommt. Die "taz"-Journalistin (Jahrgang 1956) scheint selbst zu staunen über Bewusstseins-Lebens- und Körperverschiebungen nach 50 ("Späthippies in Goretex"). Neu ist das nicht, "mein Fett hat sich gar übel placiert", zitiert sie die alternde Liselotte von der Pfalz, neu an ihrem Buch jedoch ist die nicht nur wie sonst gern behauptete und geforderte, sondern tatsächlich spürbare Gelassenheit angesichts veränderter innerer und äußerer Landschaften, die bekanntlich zu unterschiedlichster wirtschaftlicher Ausbeutung animieren ("Wo fängt die Verarschung an?"). Ihr Buch ist eine freundlich-humorvolle, nicht unkritische Bestandsaufnahme der aktuellen Gegenkultur der "Generation Gleitsichtbrille", mit ungetrübtem Blick auf oftmals Übersehenes und vielen überraschenden Schlenkern. - Ein leises Selbsterfahrungsbuch, nicht nur aus demografischen Gründen allen Bibliotheksgrößen sehr empfohlen. (1)


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Alltag Frau Mittleres Lebensalter

Dribbusch, Barbara:
Älter werden ist viel schöner, als Sie vorhin in der Umkleidekabine noch dachten. : ; Neues aus der Lebensmitte / Barbara Dribbusch. - Orig.-Ausg., 1. Aufl. - München : Mosaik, 2012. - 239 S. ; 22 cm
ISBN 978-3-442-39223-0 kt. : EUR 17.99

0005627001 - E 715 - Signatur: E 715 Dri - Sachbuch Erw.