Jeromin, Ana
Amaias Lied ; höre den Zauber und du bist mein
Belletristik Kind

Bei einer Besichtigungstour durch Barcelona verliert Marja plötzlich ihre Eltern. 2 Kinder, die singend durch die Gassen ziehen, scheinen den Weg zurück zu wissen, aber als sie ihnen folgt, merkt Marja, dass der Gesang sie willenlos macht und immer tiefer in dunkle Gassen führt ... Ab 10. Straßenkinder, Abenteuer und Fantasy-Elemente, diese Mischung gab es bereits in Funkes "Herr der Diebe" (ID-A 17/00). Die vorliegende Geschichte spielt in den Gassen von Barcelona. Die 12-jährige Marja verliert auf einer Besichtigungstour ihre Familie und lebt 4 Tage mit einer Gruppe von Straßenkindern. In dieser Zeit schaffen sie es, sich vom Zauber einer Hexe zu befreien, die mithilfe ihres Gesanges Kinder in ihren Bann zieht. In typografisch abgehobenen Einschüben erfährt der Leser allerdings nach und nach, dass die vermeintliche Hexe eine gequälte Seele ist, die keine Ruhe finden kann. Erst als nicht nur die Kinder befreit sind, sondern auch das Schicksal der sogenannten "weinenden Dame" sich zum Guten wendet, kann Marja schließlich zu ihrer Familie zurückkehren. - Die Autorin legt hier ein äußerst gelungenes Erstlingswerk vor: Spannend erzählt in einer bildreichen Sprache und mit einem wunderschönen Cover versehen, verzeiht man gerne, dass sich am Schluss nicht alle Fragen ganz schlüssig beantworten lassen. Aufgrund des überschaubaren Plots für Jungs und Mädchen schon ab 10 Jahren bestens geeignet.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Hexen FerrienLeseLust2015 Fantastisches

Jeromin, Ana:
Amaias Lied : ; höre den Zauber und du bist mein / Ana Jeromin. - Münster : Coppenrath, 2015. - 235 S. : Ill. ; 22 cm
ISBN 978-3-649-61687-0 fest geb. : EUR 12.95

0019463001 - III J 0 - Signatur: III J 0 Jer - Belletristik Kind