Lorentz, Iny
Anne Moll liest Iny Lorentz "Der weiße Stern"
Hoerbuch Erw.

Nach ihrer Flucht aus Preußen landen Gisela und Walther in der mexikanischen Provinz Tejas, wo sie bald Kontakt zu den Komantschen knüpfen. Als Gisela ihren Sohn nicht stillen kann, kauft Walther die junge Nizhoni, die dem Paar nicht nur in dieser Krise beisteht. Forts. v. "Das goldene Ufer". Bei ihrer Flucht aus Preußen werden Gisela und Walther in die mexikanischen Provinz Tejas verschlagen, wo sie bald Kontakt zu den gefürchteten Komantschen knüpfen. Als Gisela ihren neugeborenen Sohn nicht stillen kann, kauft Walther ihnen die junge Nizhoni ab, die die Amme Josephs wird. Gisela und die junge Indianerin verbindet bald eine tiefe Freundschaft, die dem Paar nicht nur in dieser Krise hilft. "Der Frieden ist vorbei, als Mexiko von dem Diktator Santa Ana beherrscht wird, der alle Fremden, besonders die nordamerikanischen Siedler, vertreiben will. Der Krieg zwingt die Familie ihr Heim zu verlassen ... [Wieder] ist dem Autorenpaar ... ein sehr spannender Schmöker gelungen, der für alle Bestände taugt" (I. Nebelung zum Buch, ID-A 16/17). Die Fortsetzung von "Das goldene Ufer" (IN-1 22/13) wird erneut von Anne Moll mit ihrer wohlklingenden Stimme sinnlich-emotional vertont.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Serie / Reihe: Lübbe Audio (46 Medien)

Interessenkreis: Historisches Lesung

Lorentz, Iny:
Anne Moll liest Iny Lorentz "Der weiße Stern" / Regie: Kerstin Kaiser. Musik: Andy Matern. - Bearb. Fassung. - Köln : Lübbe, 2014. - 6 CD: 407 min. - (Lübbe Audio)
ISBN 978-3-7857-4976-0 18,99

0018818001 - R 11 - Signatur: R 11 Lor - Hoerbuch Erw.