Prinz, Alois
Bonhoeffer ; Wege zur Freiheit
Sachbuch Erw.

Dietrich Bonhoeffers Geschichte ist ein Beispiel dafür, dass christlicher Glaube und politisches Handeln keinen Wiederspruch bilden. Alois Prinz erzählt in seinem Buch die Geschichte eines außergewöhnlichen Mannes, welcher in einer Zeit der Kälte für die Menschlichkeit kämpfte und für sie starb. "... hier haben die meisten Leute ihren Kopf und ihre Bibel wohl gänzlich verloren", schreibt Dietrich Bonhoeffer an einen Freund. Er, bereits in jungen Jahren ein Doktor der Theologie, beobachtet fassungslos den Aufstieg der Nationalsozialisten und deren Gesinnung. Er, der längst im sicheren Amerika einen Platz gefunden hat, kehrt zurück nach Deutschland und schließt sich dem politischen Widerstand an. Am 9. April 1945 wird Bonhoeffer im KZ Flossenbürg ermordet. - Alois Prinz ist es im höchsten Maß gelungen, ein aufschlussreiches Porträt einer historisch bedeutenden Persönlichkeit zu zeichnen und dabei die zeitgeschichtlichen Hintergründe geschickt einzuflechten. Herausgekommen ist eine Biografie, die berührt, die ergreift, die wütend und traurig macht und gleichzeitig Trost spendet. Bonhoeffers Lebensgeschichte lässt innehalten und nachdenken. Viele Zitate und Ausschnitte aus Bonhoeffers Briefen, Predigten und Tagebucheinträgen lassen diese Lebensgeschichte authentisch und unmittelbar werden. Es gibt viele Jugendbücher zur "NS-Zeit" - dieses aber ist ein Muss! Uneingeschränkte Leseempfehlung also!


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Nationalsozialismus Biografie

Prinz, Alois:
Bonhoeffer : ; Wege zur Freiheit / Alois Prinz. - Stuttgart : Gabriel, 2017. - 270 Seiten ; 22 cm
ISBN 978-3-522-30455-9 fest geb. : EUR 16.99

0028251001 - III E 91 Bonhoeffer, D. - Signatur: III E 91 Bonhoeffer, D. Pri - Sachbuch Erw.