Benkert, Julia
Das Flüstern des Himmels ; Roman
Belletristik Erw.

Traumatisiert vom Angriff auf ihr Dorf flüchtet Daya in ein buddhistisches Kloster. Nach wenigen Jahren vermag sie weltweit mit ihrem rituellen Gesang zu berühren. Mit dem Geld kann sie ein Kloster für Waisen gründen und nach ihrer verschwundenen Zwillingsschwester suchen. Bürgerkrieg in Nepal: Bei einem Angriff auf ihr Dorf werden die Eltern getötet, die Zwillingsschwester verschwindet. Traumatisiert flüchtet die kleine Daya in ein buddhistisches Kloster. Hier wird sie im rituellen Gesang ausgebildet. Damit vermag sie die Menschen zu berühren. Sie wird weltweit zu Konzerttourneen eingeladen. Daya nutzt das Geld, um sich als Nonne unter schwierigsten Bedingungen um Waisen im zerstörten Kathmandu zu kümmern. Die Suche nach ihrer Zwillingsschwester zieht sich wie ein roter Faden durch den Roman. Nach Recherchen für eine Dokumentation meinte die Münchner Regisseurin und Autorin, die komplizierte Situation Nepals in einem fiktiven Romangeschehen mit entsprechender Figurenkonstellation besser darzustellen zu können. Vorbild für Daya war die singende Nonne Ani Choying Drolma (vgl. "Ich singe für die Freiheit", ID-B 37/09). Der sehr leicht zu lesende Debütroman (mit Liebesgeschichte), zeitlich 2001-2006 angesiedelt, vermag Interesse zu wecken. Die warmen Rottöne des Covers mit Ornamentik assoziieren bekannte Asienromane. Besonders für an Frauenschicksalen Interessierte.

Freigegeben ab 16 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Frauen Asien

Benkert, Julia:
¬Das¬ Flüstern des Himmels : ; Roman / Julia Benkert. - München : Knaur, 2015. - 332 S. ; 22 cm
ISBN 978-3-426-65357-9 fest geb. : EUR 19.99

0023476001 - R 11 - Signatur: R 11 Ben - Belletristik Erw.