Weber, Ewald
Das kleine Buch der botanischen Wunder
Sachbuch Erw.

Sammlung ungewöhnlicher Geschichten zu den wichtigsten Aspekten pflanzlicher Lebensweise: zu Artenreichtum, Wachstum, Vermehrung und zum Zusammenleben verschiedener Arten. Der an der Universität Potsdam lehrende Botaniker E. Weber beschäftigt sich im Rahmen der Biodiversitätsforschung hauptsächlich mit invasiven Pflanzen. Dieses Büchlein ist eine fein aufeinander abgestimmte Sammlung ungewöhnlicher Darstellungen zu den wichtigsten Aspekten pflanzlicher Lebensweise: zu Artenreichtum, Wachstum, Vermehrung und zum Zusammenleben verschiedener Arten. Wir erfahren, dass die kleinste Pflanze der Welt nur unter dem Mikroskop genauer zu betrachten ist, dass die größte Blüte von einer Schmarotzerpflanze gebildet wird und dass der Baum mit der größten Krone - sie entspricht in etwa der Fläche dreier Fußballfelder - im Botanischen Garten der indischen Stadt Haora steht. Wir erfahren, welch kuriose Möglichkeiten der Verbreitung es im Pflanzenreich gibt und wie verschiedene Arten sich bekämpfen oder miteinander auskommen. Weber versteht es, sein Wissen unterhaltsam und anregend weiterzugeben. (2)


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Serie / Reihe: Beck'sche Reihe (16 Medien)

Schlagwörter: Pflanzen Artenreichtum Pflanzengesellschaft Pflanzenvermehrung Pflanzenwachstum

Weber, Ewald:
¬Das¬ kleine Buch der botanischen Wunder / Ewald Weber. - Orig.-Ausg. - München : Beck, 2012. - 170 S. ; 20 cm. - (Beck'sche Reihe; 6033)
ISBN 978-3-406-63831-2 fest geb. : EUR 12.95

0010720001 - N 600 - Signatur: N 600 Web - Sachbuch Erw.