Brask, Morten
Das perfekte Leben des William Sidis ; Roman
Belletristik Erw.

Mit 18 Monaten kann er schon Zeitung lesen, mit 11 Jahren beginnt er sein Harvard-Studium, spricht 7 Fremdsprachen und erfindet eine weitere Sprache ganz neu ... die erstaunliche Geschichte des William J. Sidis (1898-1944), faszinierendes, doch einsames Genie. Biografischer Roman über William James Sidis (1898-1944), ein erstaunliches Wissenschaftsgenie und doch weitgehend vergessen. Geboren in New York, als Sohn zweier Mediziner, fördern seine Eltern die Hochbegabung ihres Kindes konsequent. Belegt ist, dass er mit 18 Monaten Zeitung las, mit 4 Jahren Homer, in den darauffolgenden Jahren 7 Fremdsprachen erlernte und sein Harvard-Studium mit 11 Jahren aufnahm, einen Vortrag über die Vierte Dimension vor namhaften Wissenschaftlern hielt. Während der Vater v.a. stolz im wissenschaftlichen Sinne ist, seinen Sohn bestimmt, wenn auch liebevoll, für seine pädagogischen Experimente benutzt, führt die Mutter ihren Sohn gerne vor, ermöglicht er ihrer Familie doch den Anschluss an höhere gesellschaftliche Kreise. Williams Engagement für eine gewaltfreie, kommunistische Revolution in den Jahren 1919/20 bringen ihn schließlich ins Gefängnis und hinter die Mauern der psychiatrischen Klinik seiner eigenen Eltern. Der dänische Autor beschreibt faktenreich und zugleich emotional mitreißend vom Schicksal dieses faszinierenden, aber einsamen Genies. Sehr empfehlenswert.

Freigegeben ab 16 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Sidis, William

Interessenkreis: Biografie

Brask, Morten:
¬Das¬ perfekte Leben des William Sidis : ; Roman / Morten Brask ; aus dem Dänischen von Peter Urban-Halle. - München : Nagel & Kimche, 2017. - 367 Seiten ; 21 cm
Einheitssacht.: William Sidis' perfekte liv
ISBN 978-3-312-01013-4 fest geb. : EUR 24.00

0028198001 - R 11 - Signatur: R 11 Bra - Belletristik Erw.