Berkel, Christian
Der Apfelbaum ; Roman
Belletristik Erw.

Das Liebespaar Sala und Otto wird durch den Krieg getrennt, denn Sala hat jüdische Wurzeln. Zusammen mit dem gemeinsamen Kind muss sie fliehen. In den 1950er-Jahren kehrt sie nach Berlin zurück und sucht nach Otto. Chr. Berkel erzählt die Geschichte seiner Familie über drei Generationen hinweg. Christian Berkel (60) ist bekannt als deutscher Schauspieler, nun erscheint sein Romandebüt, in dem er die Geschichte seiner Familie über drei Generationen und ein Jahrhundert deutscher Geschichte hinweg porträtiert. Die geschilderten Geschehnisse beruhen auf wahren Erlebnissen von Berkels Familie. Authentisch, emotional und in glaubhafter Sprache schildert Berkel die Schicksale seiner Akteure, Zeitsprünge setzt er dabei gekonnt als stilistisches Mittel ein. Im Mittelpunkt steht die Geschichte von Sala und Otto, die sich 1932 in Berlin verlieben. Mit der Machtergreifung Hitlers muss Sala aufgrund ihrer jüdischen Wurzeln mit dem unehelichen Kind fliehen, während Otto als Sanitätsarzt in die Wehrmacht eintritt und sich die beiden so aus den Augen verlieren. Über Paris, Leipzig und Buenos Aires kehrt Sala in den 1950er-Jahren wieder nach Berlin zurück und sucht nach Otto. Berkel berichtet auch von der Alzheimerkrankheit seiner Mutter und dem Tod seiner Eltern. Ein Roman, der auch aufgrund des prominenten Autors eine breite Leserschaft finden wird, daher in allen Bibliotheken empfohlen.

Freigegeben ab 16 Jahren.


Dieses Medium ist vorgemerkt.

Interessenkreis: Familie Biografie

Berkel, Christian:
¬Der¬ Apfelbaum : ; Roman / Christian Berkel. - Berlin : Ullstein, 2018. - 413 Seiten ; 21 cm
ISBN 978-3-550-08196-5 fest geb. : EUR 22.00

0029671001 - R 11 - Signatur: R 11 Ber - Belletristik Erw.