Der kleine Fuchs wird wieder gesund
Belletristik Kind

Im kleinen Fuchsbauch zwickt und zwackt es - der Fuchs hat sich den Magen verdorben. Gut, dass sich Mama und Papa Fuchs liebevoll um den kleinen Patienten kümmern. Ab 3. Der kleine Fuchs merkt beim Erwachen, dass heute irgendetwas anders ist. Er denkt an das Leberwurstbrot, das er gestern mit einem Happs aufgefressen hat. Da wird dem kleinen Fuchs schlecht, im Bäuchlein zwickt und zwackt es - er ist krank. Mama bringt ihren Fuchs ins Bett, singt "Armes Füchslein, bist du krank" und kocht dem kleinen Patienten Kamillentee, der gegen den Zwickbauch helfen soll. Die Eule empfiehlt ein warmes Kirschkernsäckchen, und als sich beim Fuchs noch Durchfall einstellt, verordnet Frau Dr. Dachs Bettruhe. Mama und Papa erzählen ihrem Sohn Geschichten und am Ende des Tages merkt der kleine Fuchs, dass es ihm schon besser geht. Die doppelseitigen, in warmen Pastellfarben liebevoll illustrierten Bilder (hervorzuheben sind hier besonders die ausdrucksstarken Tiergesichter) von E. Bruder harmonieren wunderbar mit dem Text der Autorin Chr. Merz (seit 1996 Chefredakteurin der Zeitschrift "kindergarten heute"). Die Geschichte hilft den Kindern die Angst vor Krankheit zu nehmen. Schon das Cover lässt den Betrachter erkennen, dass ihn eine warmherzige Geschichte erwartet. Gerne empfohlen.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Krankheit Genesung

Interessenkreis: Bilderbuch Krankheit

¬Der¬ kleine Fuchs wird wieder gesund / eine Geschichte von Christine Merz. Mit Bildern von Elisabeth Bruder. - Freiburg [u.a.] : Kerle, 2012. - [13] Bl. : überw. Ill. (farb.) ; 29 cm
ISBN 978-3-451-71117-6 fest geb. : EUR 12.95

0004939001 - I J 0 - Signatur: I J 0 Klei - Belletristik Kind