Der klitzekleine Weihnachtsbaum
Belletristik Kind

Moritz findet es gar nicht gut, dass seine neue Nachbarin Pia an Weihnachten alleine ist. Pia ist Stewardess und hat keine Familie. Für Moritz ist es keine Frage: Er muss etwas unternehmen, damit Pia auch ein tolles Weihnachtsfest hat ... Ab 7. Moritz findet es gar nicht gut, dass seine neue Nachbarin Frau Kupfer keine Familie hat und an Weihnachten alleine ist. Pia Kupfer ist nicht etwa eine alte, einsame Frau, sondern eine junge Stewardess, die gerade erst in die Wohnung im obersten Stock eingezogen ist. Moritz mag Pia auf Anhieb und bittet seine Eltern, sie an Weihnachten einzuladen. Aber ein Weihnachtsfest mit fremden Menschen? Das geht gar nicht, befinden seine Eltern, und so muss sich Moritz eben etwas anderes ausdenken, um der alleinstehenden jungen Frau eine Freude zu machen ... - Ein sehr gelungener Text der bekannten Autorin aus der "Leserabe"-Reihe für schon etwas geübtere Erstleser/-innen (2. Lesestufe); zeitgemäß, ohne "Niedlichkeits-Faktor", dafür mit einem einfallsreichen Jungen in der Hauptrolle. Reihenüblich in großer Fibelschrift und mit Leserätsel zum Schluss. B. Gotzen-Beek steuert viele bunte Illustrationen in bekanntem Stil bei, die trotz der meist gleichförmigen Gesichter einigermaßen originell sind. Nicht nur als Erstlesetext, sondern auch als (Vorlese-)Geschichte zu Weihnachten rundum empfohlen.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Erstes Lesealter Weihnachten

Meyer-Dietrich, Inge [Sonstige]:
¬Der¬ klitzekleine Weihnachtsbaum / Inge Meyer-Dietrich. Mit Bildern von Betina Gotzen-Beek. - Ravensburg : Ravensburger Buchverl., 2013. - 42 S. : überw. Ill. (farb.) ; 22 cm. - (Leserabe: 2. Lesestufe)
ISBN 978-3-473-36415-2 fest geb. : EUR 6.99

0010732001 - I J 0 - Signatur: I J 0 kli - Belletristik Kind