Boyd, William
Die Fotografin ; die vielen Leben der Amory Clay ; Roman
Belletristik Erw.

Als die 7-jährige Amory Clay im Jahr 1915 eine Kamera geschenkt bekommt, ist ihr Lebensweg vorgezeichnet: Sie wird Fotografin, sucht das Abenteuer als Kriegsberichterstatterin, lebt im Berlin der frühen 1930er-Jahre und lernt in New York ihr vollkommenes Gegenstück kennen: Logan Mountstuart. Mit 7 hält Amory Clay ihre 1. Kamera in Händen, eine Kodak Brownie Nummer 2, und mit ihr sind alle Weichen gestellt. Amory Clay, Fotografin, Reisende, Kriegsberichterstatterin. Statt als Gesellschaftsfotografin in London zu reüssieren, lässt Amory alles Vertraute hinter sich und beginnt 1931 ein Leben voller Unwägbarkeiten in Berlin. Ein Berlin der Nachtclubs, des Jazz, der Extravaganz und Freizügigkeit - und der ersten Anzeichen von Bedrohung und Willkür. Ein Künstlerroman, der das Porträt einer ganzen Epoche zeichnet. (Verlagstext) *** Dieser Titel kann für Sie ab sofort vorgemerkt werden. Die Auslieferung durch die ekz erfolgt unmittelbar nach Erscheinungstermin - unabhängig von der später folgenden bibliothekarischen Begutachtung.

Freigegeben ab 16 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Zeitgeschichte

Boyd, William:
¬Die¬ Fotografin : ; die vielen Leben der Amory Clay ; Roman / William Boyd. Aus dem Engl. von Patricia Klobusiczky und Ulrike Thiesmeyer. - Berlin : Berlin-Verl., 2016. - 555 S. : Ill. ; 22 cm
Einheitssacht.: Sweet caress. - Aus dem Engl. übers.
ISBN 978-3-8270-1287-6 fest geb. : EUR 24.00

0023198001 - R 11 - Signatur: R 11 Boy - Belletristik Erw.