Elo, Elisabeth
Die Frau, die nie fror ; Roman
Belletristik Erw.

Die Bostonerin Pirio Kasparov hilft auf einem Fischerboot, als es von einem Trawler gerammt wird. Pirio kann sich an einem Wrackteil festhalten und wird gerettet. Weil die Küstenwache sich sehr restriktiv verhält, sucht sie selbst nach den Schuldigen und kommt einem Wilderersyndikat auf die Spur ... Pirio Kasparov, Tochter russischer Einwanderer, ist nur knapp dem Tod entronnen. Ein riesiges Schiff hat den kleinen Fischkutter "Molly Jones" gerammt und total zerstört. Pirio hat wie durch ein Wunder 4 Stunden im eiskalten Wasser überleben können, ihr guter Freund Ned Rizzo, Vater ihres Patenkindes Noah, wird seit dem Zusammenstoß vermisst. Die Küstenwache kann Pirios Version des Unglücks nicht nachvollziehen, sodass die eigensinnige Frau selbst Ermittlungen aufnimmt, die sie von Boston in den Norden Kanadas führen, wo sie einer organisierten Umweltzerstörung auf die Spur und den Hintermännern, die für den Untergang der "Molly Jones" verantwortlich sind, gefährlich nah kommt. Das Debüt der US-amerikanischen Autorin ist eine konventionell erzählte Mischung aus Thriller und Abenteuerroman, die allerdings durch die Darstellung der an Peter Hoegs "Fräulein Smilla" erinnernden Protagonistin und zahlreicher Nebenfiguren stark an Qualität gewinnt und aus der Masse gleichförmiger Spannungsromane herausragt (vgl. Hörbuch in dieser Nr.). Allen Bibliotheken sehr gern empfohlen.

Freigegeben ab 16 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Thriller

Elo, Elisabeth:
¬Die¬ Frau, die nie fror : ; Roman / Elisabeth Elo. - Berlin : Ullstein, 2014. - 505 S. ; 22 cm
Einheitssacht.: North of Boston. - Aus dem Engl. übers.
ISBN 978-3-550-08038-8 fest geb. : EUR 19.99

0014500001 - R 11 - Signatur: R 11 Elo - Belletristik Erw.