Hjorth, Michael
Die Frauen, die er kannte ; ein Fall für Sebastian Bergman ; Kriminalroman
Belletristik Erw.

In Stockholm werden 4 Frauen vergewaltigt und ermordet. Alles deutet auf den Serienmörder Edward Hinde als Täter hin, doch der sitzt seit 1996 im Gefängnis. Kommissar Höglund bleibt nichts anderes übrig, als Sebastian Bergman in die Ermittlungen miteinzubeziehen, war er es doch, der Hinde damals gefasst hat. Wieder wurde in Stockholm eine Frau ermordet, es ist bereits das 4. Opfer. Auch sie trug ein hellblaues Nachthemd, wurde brutal vergewaltigt, ihre Kehle aufgeschlitzt. Kommissar Höglund und seine Kollegen stehen unter großem Druck, denn die Abstände zwischen den Taten werden kürzer. Zudem deutet die Handschrift auf einen berüchtigten Serienmörder: Edward Hinde, hochintelligent, manipulativ, grausam. Doch Hinde sitzt seit Jahren im Hochsicherheitstrakt. Höglund bleibt nichts anderes übrig, als den Mann ins Team zu holen, der Hinde einst hinter Gittern brachte - Kriminalpsychologe Sebastian Bergman (Verlagstext). *** Dieser Titel kann für Sie ab sofort vorgemerkt werden. Die Auslieferung durch die ekz erfolgt unmittelbar nach Erscheinungstermin - unabhängig von der später folgenden bibliothekarischen Begutachtung.

Freigegeben ab 16 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Serie / Reihe: ¬Ein¬ Fall für Sebastian Bergman (10 Medien)

Interessenkreis: Krimi

Hjorth, Michael:
¬Die¬ Frauen, die er kannte : ; ein Fall für Sebastian Bergman ; Kriminalroman / Hjorth & Rosenfeldt. - Reinbek bei Hamburg : Rowohlt Polaris, 2012. - 725 S. ; 21 cm. - (¬Ein¬ Fall für Sebastian Bergman; 2)
Einheitssacht.: Lärjungen. - Aus dem Schwed. übers.
ISBN 978-3-86252-020-6 kt. : EUR 14.95

0003839001 - R 11 - Signatur: R 11 HJO - Belletristik Erw.