Taschinski, Stefanie
Ein Feuerwerk für Motte
Belletristik Kind

Karlotta von der POPkorn-Band hat große Sorgen: Ihre Eltern wollen sich trennen. Können Karlottas POPkorn-Freundinnen ihr helfen? Ab 11. Nach "Ein Stern für Lou" (ID-A 10/12) liegt der 2. Band mit Erlebnissen der Cousinen Lou und Karlotta, genannt Motte, vor. Die Mädchen, mitten im pubertären Zickenalter, sind nun innig befreundet und haben mit 2 Schulkameradinnen die erfolgreiche POPkörner-Band gegründet. Doch Motte hat jetzt andere Probleme als ihre Band: Per Zufall hat sie ihre Mutter, die eigentlich in Venedig sein sollte, in der Stadt mit einem fremden Mann gesehen und heimlich herausgefunden, dass er Mutters Freund ist und die Eltern sich trennen wollen, Motte und ihre Brüder sollen in ein Internat. Motte ist verzweifelt. Die Eltern reden nicht mit ihr, endlich vertraut sie sich der Großmutter an und dann spricht sie auch mit ihren POPkörnern darüber. Diese sagen ihr dann in einem Lied, dass sie immer für sie da sind. - Überzeugend wurde Mottes Situation in ihrer Familie und der Vertrauensverlust gegenüber ihren Eltern geschildert, auch die Suche nach einem Gesprächspartner und die bittere Frage nach ihrer Zukunft. Ein gut geschriebenes, glaubhaftes Buch. Zur Fortsetzung empfohlen.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Serie / Reihe: ¬Die¬ Popkörner (3 Medien)

Interessenkreis: FerrienLeseLust2015

Taschinski, Stefanie:
¬Ein¬ Feuerwerk für Motte / Stefanie Taschinski. - Würzburg : Arena, 2013. - 227 S. : Ill. ; 21 cm. - (¬Die¬ Popkörner; 2)
ISBN 978-3-401-06687-5 fest geb. : EUR 12.99

0516588001 - III J 0 - Signatur: III J 0 Tas - Belletristik Kind