Seemann, Regine
Falkenberg ; Kriminalroman
Belletristik Erw.

Am Fuße des Falkenbergs bei Hamburg wird eine männliche Leiche gefunden. Sie weist 147 Messerstiche und ein eingeritztes Hakenkreuz auf. Der Tote war Bewohner einer exklusiven Seniorenresidenz. Die Hamburger Ermittlerinnen Stella Brandes und Banu Kurtoglu kommen ungesühnten Verbrechen auf die Spur. Sommer in Hamburg. Eigentlich wollen die Kommissarinnen Stella Brandes und Banu Kurtoglu während der Abwesenheit ihres Chefs liegengeblieben Papierkram aufräumen, als eine Schulklasse in den Harburger Bergen über eine männliche Leiche stolpert. Dr. Henning Manteuffel, 87 Jahre alt, wird gefesselt und mit 147 Einstichen und einem eingeritzten Hakenkreuz tot aufgefunden. In der Seniorenresidenz, in der er mit seiner Verlobten lebte, finden sich keine Erklärungen. Doch ein junger Mann, Jan Domingo, gerät in den Fokus der Ermittlerinnen. In einem Zeitzeugenprojekt hat er Interviews mit dem Toten geführt. Und dann verschwindet er plötzlich ... Regine Seemanns Krimidebüt hat alles, was ein guter Krimi braucht: zwei sympathische Ermittlerinnen, die verschieden leben und dennoch harmonieren, ein historischer Kern, hier das "SS Ahnenerbe" und der menschenverachtende Umgang einiger Ärzte mit Kranken und Behinderten im Nationalsozialismus. Die Krimihandlung wird immer wieder vom Tagebuch einer jungen Frau aus der NS-Psychiatrie unterbrochen. Dies alles ist gut aufbereitet und spannend erzählt. Breit empfohlen.

Freigegeben ab 16 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Serie / Reihe: Gmeiner Spannung (5 Medien)

Interessenkreis: Krimi

Seemann, Regine:
Falkenberg : ; Kriminalroman / Regine Seemann. - Originalausgabe, 1. Auflage. - Meßkirch : GMEINER, 2018. - 283 Seiten ; 20 cm. - (Gmeiner Spannung)
ISBN 978-3-8392-2209-6 kt. : EUR 12.00

0030182001 - R 11 - Signatur: R 11 See - Belletristik Erw.