Ferrante, Elena
Frau im Dunkeln ; Roman
Belletristik Erw.

Leda, 48, Professorin aus Florenz, wird im Urlaub durch die Begegnung mit einer neapolitanischen Großfamilie von ihrer eigenen unbewältigten, problematischen Mutterschaft eingeholt: Sie hat ihre Töchter in Kanada zurückgelassen, um Karriere zu machen und sich den starken Emotionen zu entziehen. "Leda, erfolgreiche Professorin aus Florenz, 48, gut gestylt, fährt alleine nach Süditalien ans Meer. Ihre erwachsenen Töchter leben in Kanada, sie könnte sich eigentlich frei und unbeschwert fühlen. Aber durch die Begegnung mit einer neapolitanischen Großfamilie (wie ihre eigene, aus der sie sich mühsam befreit hat) wird Leda von ihrer unbewältigten Geschichte eingeholt. Beim Beobachten der engen Mutter-Tochter-Beziehung einer jungen Frau muss Leda noch einmal die schmerzhafte Loslösung von der ewig unzufriedenen Mutter, dem Wunsch, selbst eine perfekte Mutter und Ehefrau und zugleich erfolgreich zu werden, ihre Überforderung, die Affenliebe zu und den tödlichen Hass auf ihre Töchter erleben. Töchter, die sie verlassen hat und wiederum überbehütet - die ganze Palette widersprüchlicher Gefühle" (R. Stephan zur Erstausgabe, ID-B 35/07). - Taschenbuchausgabe des 2007 erstmalig erschienenen Buches, das aufgrund der heutigen Popularität der Autorin vorhanden sein sollte.

Freigegeben ab 16 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Familie

Ferrante, Elena:
Frau im Dunkeln : ; Roman / Elena Ferrante ; aus dem Italienischen von Anja Nattefort. - Erste Auflage. - Berlin : Suhrkamp, 2019. - 187 Seiten ; 21 cm
Einheitssacht.: ¬La¬ figlia oscura
ISBN 978-3-518-42870-2 fest geb. : EUR 22.00

0030457001 - R 11 - Signatur: R 11 Fer - Belletristik Erw.