Vesper, Guntram
Frohburg ; Roman
Belletristik Erw.

Der Lyriker und Erzähler porträtiert in dieser literarischen Chronik seine Heimatstadt Frohburg in Sachsen in der Zeit des 3. Reiches und der frühen DDR, rekonstruiert detailliert seine eigene Familiengeschichte und webt jede Menge Zeit- und Lokalgeschichtliches mit ein. Guntram Vesper gehörte als Lyriker und Erzähler bislang eher zu den Randfiguren des deutschen Literaturbetriebes (hier zuletzt ID-G 17/93). Jetzt legt Vesper erstmals einen umfangreichen Roman vor, der sofort für den Preis der Leipziger Buchmesse 2016 nominiert wurde. Der Autor porträtiert in dieser monumentalen Chronik seine Heimatstadt Frohburg in Sachsen in der Zeit des 3. Reiches und der frühen DDR, rekonstruiert detailliert seine eigene Familiengeschichte und webt jede Menge Zeit- und Lokalgeschichtliches mit ein. Dabei geht es ihm um die Bewahrung des Gewesenen ebenso wie um die historische Wahrheit. Der Roman besteht aus einer Fülle von Episoden, die assoziativ miteinander verknüpft sind und eine Vielzahl von Personen ins Spiel bringen. Die häufig wechselnde Erzählperspektive und der eigenwillige Sprachstil erschweren für den Leser allerdings die Orientierung. Auch wenn einzelne Episoden durch genaue Beobachtung und plastische Beschreibung beeindrucken, fehlt es dem Roman im Ganzen an thematischer Verdichtung und erzählerischer Stringenz. Trotz der Nominierung nur zurückhaltende Empfehlung.

Freigegeben ab 16 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Zeitgeschichte

Vesper, Guntram:
Frohburg : ; Roman / Guntram Vesper. - Frankfurt am Main : Schöffling, 2016. - 1001 S. : Kt. ; 21 cm
ISBN 978-3-89561-633-4 fest geb. : EUR 34.00

0023913001 - R 11 - Signatur: R 11 Ves - Belletristik Erw.