Horváth, Ödön von
Jugend ohne Gott
Film Erw.

Die 1. Verfilmung des Romans von Ödön von Horvath sollte eigentlich bereits 1939 durch Robert Sidmak erfolgen. Dessen Emigration in die USA und der Ausbruch des 2. Weltkrieges machten das Vorhaben unmöglich. 2 TV-Verfilmungen im Jahr 1969 und 1971 hielten sich nur bedingt an die Vorlage ("Nur der Freiheit gehört unser Leben" von Herbert Knopp und "Wie ich ein Neger wurde" von Roland Gall), so dass erstmals 1991 eine werkgerechte Adaption erfolgte. Michael Knof konnte dafür auf eine Riege von DEFA-Stars zurückgreifen, die eine perfekte Produktion garantierten. Eine sehr gute und breit einsetzbare Literaturverfilmung. (Sprache: D; Booklet)

Freigegeben ab 12 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Exil

Interessenkreis: Literaturverfilmung Drama/Schicksal

Horváth, Ödön von:
Jugend ohne Gott / Regie und Drehb.: Michael Knof. Kamera: Thomas Plenert. Musik: Uwe Hilprecht. Darst.: Ulrich Mühe ; Klaus Piontek ; Otto Mellies ... - [Köln] : Alive, 2008. - 1 DVD (107 Min.) : farb. - (Filmedition Suhrkamp; 6). - FSK ab 12 freigegeben
14,95

0018936001 - R 11 - Signatur: R 11 Jug - Film Erw.