Follett, Ken
Kinder der Freiheit ; die Jahrhundert-Saga ; Roman
Belletristik Erw.

In Europa und den USA finden zwischen 1961 und 1989 kolossale Umwälzungen statt: Mitten durch Europa wird ein "eiserner Vorhang" gezogen, der die Welt teilt. In den USA wagen die Afroamerikaner um M.L. King, gegen ihre Diskriminierung friedlich zu demonstrieren. Abschluss der Jahrhundert-Trilogie. Berlin, 1961. Rebecca Hoffmann erfährt durch Zufall, dass ihr Mann bei der Stasi arbeitet, und damit bricht ihre ganze Welt zusammen. Ihr Schicksal - und das eines ganzen Volkes - scheint besiegelt, als die Regierung eine Mauer erbauen lässt, die jede Flucht unmöglich machen soll. - Boston, 1961. George Jake und Verena Marquand, 2 junge Schwarze, erfahren am eigenen Leib, was Rassendiskriminierung bedeutet - und wie falsch angebliche Freunde sein können. Wem kann man in einer von Misstrauen und Vorurteilen beherrschten Gesellschaft trauen, wem nicht? Und kann der Baptistenpastor Martin Luther King tatsächlich Hoffnung bringen? Abschluss der Jahrhundertsaga. (Verlagstext) *** Dieser Titel kann für Sie ab sofort vorgemerkt werden. Die Auslieferung durch die ekz erfolgt unmittelbar nach Erscheinungstermin - unabhängig von der später folgenden bibliothekarischen Begutachtung.

Freigegeben ab 16 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Zeitgeschichte

Follett, Ken:
Kinder der Freiheit : ; die Jahrhundert-Saga ; Roman / Ken Follett. Übers. aus dem Engl. von Dietmar Schmidt und Rainer Schumacher ... - Köln : Lübbe, 2014. - 1211 S. : Ill., graph. Darst. ; 23 cm. - (¬Die¬ Jahrhundertsaga; 3)
Einheitssacht.: Edge of eternity. - Aus dem Engl. übers.
ISBN 978-3-7857-2510-8 fest geb. : EUR 29.99

0017563001 - R 11 - Signatur: R 11 Fol - Belletristik Erw.