Lüscher, Jonas
Kraft ; Roman
Belletristik Erw.

Rhetorikprofessor Richard Kraft möchte sich aus seiner unglücklichen Ehe befreien, was ihm aufgrund seines leeren Kontos nicht möglich ist. Da weist ihm ein alter Weggefährte einen Ausweg: Bei einer wissenschaftlichen Preisfrage im Silicon Valley gibt es eine Million Dollar zu gewinnen ... "Warum ist alles, was ist, gut und warum können wir es dennoch verbessern?" So lautet die Preisfrage auf deren Beantwortung ein Silicon-Valley-Milliardär eine Million Dollar ausgelobt hat. Das kommt dem überschuldeten und privat in einer höchst unerfreulichen Ehe steckenden Tübinger Rhethorikprofessor Richard Kraft gerade recht, erhofft er sich doch mit dem Gewinn den Rückkauf seiner Freiheit. Doch in Stanford will die zündende Idee für seinen Vortrag einfach nicht kommen. Statt dessen reflektiert Kraft sein Leben: Studentenproteste, missglückte Beziehungen, 4 Kinder und eine rasante, aber nicht im mindesten erfüllende Universitätskarriere ... Eng angeknüpft an Leibniz' Theodizeegedanken schreibt J. Lüscher ("Frühling der Barbaren", ID-A 8/13) in einer sprachlich kunstvoll verschachtelten und etwas ermüdenden Erzählweise seinen ersten Roman. Bösartig, komisch, satirisch und kritisch ist er eine ungewöhnliche Mischung aus Philosophie, Bildungs-, Wirtschafts- und Gesellschaftsroman, der vom Leser viel Wissen und Aufmerksamkeit verlangt. Mit seinem geistreichen Anspruch lohnend für große Bibliotheken.

Freigegeben ab 16 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Gesellschaft

Lüscher, Jonas:
Kraft : ; Roman / Jonas Lüscher, 2017. - 235 Seiten ; 21 cm
ISBN 978-3-406-70531-1 fest geb. : EUR 19.95

0026274001 - R 11 - Signatur: R 11 Lüs - Belletristik Erw.