Kuttner, Sarah
Kurt ; Roman
Belletristik Erw.

Lena und Kurt haben ein Haus in Brandenburg gekauft, um Kurts Sohn Kurt aus der vorigen Beziehung umstandslos im Wochenwechsel bei sich zu haben. Noch während Lena nach einer passenden Position im Konstrukt geteilter Elternschaft sucht, verunglückt der kleine Kurt tödlich, die Balance kippt ... Sarah Kuttners Bestseller "Mängelexemplar" (ID-A 14/09) und "Wachstumsschmerz" (ID-A 52/11) erzählen vom Lebensschmerz junger Erwachsener, "Kurt" verlangt denen unerwartete Erwachsenheit ab. Lena und Kurt haben ein Haus am Rande Brandenburgs gekauft, um Kurts kleinem Sohn Kurt aus der vorigen Beziehung nahe zu sein, ihn umstandslos im Wochenwechsel bei sich zu haben. Noch während Lena nach einer passenden Position im labilen Konstrukt geteilter Elternschaft sucht, verunglückt der kleine Kurt tödlich und die bemüht eingehaltene Balance kippt. Sprachlosigkeit, Hilflosigkeit, Verzweiflung füllen den Raum, laden sich auf zu Entfremdung, Distanz. Tieftraurige, ergreifend zart erzählte Szenen wechseln mit zeitgeistigen Befindlichkeitsreflexionen, die angesichts der Tragik frösteln lassen, ebenso muntere Ausreißer, etwa wenn "Grabprofi" Kurts Augen Tränen "produzieren". Unterkühlt gefühlvoll nähert sich die auch als Moderatorin und Kolumnistin bekannte Autorin dem Unbeschreiblichen der bitteren Geschichte, der mediale Aufmerksamkeit sicher ist, die heftig diskutiert und schon deshalb Bestseller werden dürfte.

Freigegeben ab 16 Jahren.


Dieses Medium ist voraussichtlich bis zum 02.01.2020 ausgeliehen. Gerne können Sie es vormerken.

Interessenkreis: Tod/Trauer Ostdeutschland

Kuttner, Sarah:
Kurt : ; Roman / Sarah Kuttner. - Frankfurt am Main : S. Fischer, 2019. - 239 Seiten ; 21 cm
ISBN 978-3-10-397424-9 fest geb. : EUR 20.00

0030492001 - R 11 - Signatur: R 11 Kut - Belletristik Erw.