Han, Kang
Menschenwerk ; Roman
Belletristik Erw.

Die 1967 in Seoul geborene und heute in München lebende Autorin erzählt von den Menschen, die das Massaker in Gwangju im Mai 1980 erlebt haben. Sie beschreibt, wie diese gegen Verlust und Gewalt kämpfen und versuchen, weiterzuleben. Gwangju, Südkorea, 1980. Ein Junge sucht nach der Leiche seines Freundes, der bei einem gewaltsam niedergeschlagenen Studentenaufstand gestorben ist. Eine Mutter trauert um ihren Sohn. Eine Schwester versucht weiterzuleben. Ein Folteropfer versucht, sich nicht zu erinnern. Und die Autorin selbst versucht, in all dem einen Sinn auszumachen. Durch ihr kollektives Leid und ihre Taten der Hoffnung entsteht nach und nach die Geschichte einer brutalisierten Gesellschaft auf der Suche nach einer Stimme. (Verlagstext) *** Dieser Titel kann für Sie ab sofort vorgemerkt werden. Die Auslieferung durch die ekz erfolgt unmittelbar nach Erscheinungstermin - unabhängig von der später folgenden bibliothekarischen Begutachtung.

Freigegeben ab 16 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Gesellschaft

Han, Kang:
Menschenwerk : ; Roman / Han Kang ; aus dem Koreanischen von Ki-Hyang Lee. - 1. Auflage. - Berlin : Aufbau, 2017. - 222 Seiten ; 23 cm
Einheitssacht.: Sonyeoni onda
ISBN 978-3-351-03683-6 fest geb. : EUR 20.00

0027394001 - R 11 - Signatur: R 11 Kan - Belletristik Erw.