Thiesler, Sabine
Zeckenbiss ; Thriller
Belletristik Erw.

In der Toskana wird die Anwältin Lara Sennen erdrosselt, in Berlin der Richter Bernd Gernersheim erstochen; ein jugendlicher Strafgefangener türkischer Herkunft sitzt in einem Jugendknast in Berlin wegen des Mordes an seiner Freundin ein - welche Zusammenhänge gibt zwischen diesen Fällen? In der Toskana wird die deutsche Anwältin Lara Sennen erdrosselt; in Berlin kurz danach der Richter Bernd Gernersheim erstochen - zwei Morde, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben. Und dann ist da noch der junge Türke Faruk, der nach zahlreichen Straftaten jetzt im Jugendgefängnis in Berlin für den Mord an seiner Freundin einige Jahre einsitzt und mit allen Mitteln seine vorzeitige Entlassung vorantreibt. Welche Zusammenhänge könnte es zwischen den Morden und dem Strafgefangenen geben? Die erfolgreiche Autorin Sabine Thiesler (zuletzt "Nachts in meinem Haus", ID-A 6/17) schildert hier die Geschichte einer ungewöhnlichen Rache, vielschichtig und unglaublich spannend. Sie beschäftigt sich mit der Resozialisierung jugendlicher Straftäter und ihrer Grenzen und mit der Selbstjustiz durch die Angehörigen von Verbrechensopfern, für die einige Romanfiguren (möglicherweise auch die Autorin?) ein recht befremdliches Verständnis aufbringen. Allerdings vereinfacht Thiesler die komplexen Zusammenhänge und verfällt gelegentlich in Klischees. Trotzdem: Wichtige Neuerscheinung für alle Bibliotheken.

Freigegeben ab 16 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Psychothriller

Thiesler, Sabine:
Zeckenbiss : ; Thriller / Sabine Thiesler. - München : Heyne, 2018. - 543 Seiten ; 22 cm
ISBN 978-3-453-27147-0 fest geb. : EUR 20.00

0028726001 - R 11 - Signatur: R 11 Thi - Belletristik Erw.