Pozzo di Borgo, Philippe
Ziemlich beste Freunde ; ein zweites Leben
Belletristik Erw.

Philippe Pozzo di Borgo ist Geschäftsführer der Firma Champagnes Pommery, als er mit dem Gleitschirm abstürzt und vom Hals ab querschnittsgelähmt bleibt. Er ist 42 Jahre alt und braucht einen Intensivpfleger. Der arbeitslose Ex-Sträfling Abdel erscheint zum Vorstellungsgespräch eigentlich nur, um eine Unterschrift fürs Sozialamt zu bekommen. Und kriegt den Job. Mit seiner mitleidslosen, lebensfrohen, ungehobelten und authentischen Art wird Abdel zu Philippes 'Schutzteufel'. Zehn Jahre lang begleitet er ihn durch alle dramatischen und komischen Momente seines Lebens - und gibt ihm die Lebensfreude zurück. Von Olivier Nakache und Eric Toledano verfilmt, ist dieses moderne Märchen zu einem der erfolgreichsten französischen Filme aller Zeiten geworden. Eine wahre Geschichte, die man sich nur unter höchstem Kitschverdacht hätte ausdenken können.

Freigegeben ab 16 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Freundschaft Erlebnisbericht Querschnittslähmung

Pozzo di Borgo, Philippe:
Ziemlich beste Freunde : ; ein zweites Leben / Philippe Pozzo di Borgo. Aus dem Franz. von Bettina Bach... - 1. Aufl. - München : Hanser, 2012. - 246 S.
Einheitssacht.: Le second souffle suivi du Diable gardien
ISBN 978-3-446-24044-5 14,90

0004194001 - R 11 - Signatur: R 11 Poz - Belletristik Erw.