Magen, Mirah
Zuversicht ; Roman
Belletristik Erw.

Die Innenarchitektin Narva verliert durch einen Autounfall ihren geliebten Mann und ihren Sohn. Traumatisiert und innerlich gestorben, meldet sie sich ihm Betreuten Wohnen an und zieht zu den Alten. Doch die Bewohner in "Neve Techelet" lassen nicht zu, dass diese junge Frau ihr Leben wegwirft. Die Innenarchitektin Narva, 38-jährig, verliert durch einen Autounfall ihren geliebten Mann Boas und ihren 8-jährigen Sohn Hillal. Traumatisiert und innerlich gestorben meldet sie sich im Betreuten Wohnen an und zieht zu den Alten. Sie gibt ihre Arbeit auf, jobbt als Kassiererin im Supermarkt und hat mit dem Leben abgeschlossen. Doch die Bewohner in "Neve Techelet" lassen nicht zu, dass diese junge Frau ihr Leben wegwirft. Auch Ola, die alleinerziehende Kollegin an der Kasse, spannt Narva als Babysitter ihres Sohnes ein und Schlomi, der Mitarbeiter ihres Bruders, gesteht ihr, dass er wegen Sterbehilfe vorbestraft ist. Ohne es zu merken, knüpft Narva Kontakte, erfährt Schicksale, nimmt Anteil und erlebt eine neue Liebe. Eine ungeplante Schwangerschaft und die Frage, ob sie das Ungeborene genauso lieben kann wie den verunglückten Sohn, stellen ihr Leben vollends auf den Kopf. Der tiefgründige, bewegende Roman der israelischen Autorin ("Zu blaue Augen", ID-A 16/17) ist weniger amüsant als der Vorgänger, besticht aber durch Weisheit und Charaktere, die einem sofort ans Herz wachsen. Unbedingte Empfehlung!

Freigegeben ab 16 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Familie Tod/Trauer

Magen, Mirah:
Zuversicht : ; Roman / Mira Magén ; aus dem Hebräischen von Mirjam Pressler. - Deutsche Erstausgabe. - München : dtv, 2018. - 430 Seiten ; 22 cm
Einheitssacht.: Achoto schel ha-Nagar
ISBN 978-3-423-28151-5 fest geb. : EUR 22.43

0028735001 - R 11 - Signatur: R 11 Mag - Belletristik Erw.