Canetti, Elias
Die Blendung Roman
eMedium

Der weltweite Ruhm dieses erstaunlichen Romans eines Sechsundzwanzigjährigen kam spät - obwohl er von Thomas Mann, Hermann Hesse und anderen in seiner Bedeutung sogleich erkannt und enthusiastisch begrüßt worden war. Heute steht fest, dass Die Blendung zu den großen Werken der europäischen Literatur des 20. Jahrhunderts gehört: Halb Höllenbild, halb Weltgericht, schildert der Roman die Tragödie des verblendeten Geistes, der geblendeten Gesellschaft, der Menschen in ihrer Verführbarkeit und Brutalität. Es ist die Geschichte des Sinologen Peter Kien, der in den Flammen seiner Bibliothek stirbt. Habgier, Brutalität und Weltfremdheit münden in den Zustand völliger Verblendung, die für die unheimlichen Personen des Romans den Untergang bedeutet.

Dieses Medium ist ein elektronisches Medium (eBook). Sie können dieses Medium im eMedien-Portal Ihrer Bibliothek ansehen, entleihen oder vormerken.
Zum Download / Zur Anzeige

Canetti, Elias:
Die Blendung : Roman : Carl Hanser Verlag, 2016. - 517 S.
ISBN 978-3-446-24385-9

EM-479939180 - Signatur: eBook - eMedium