Rosenbach, Marcel
Staatsfeind Wikileaks wie eine Gruppe von Netzaktivisten die mächtigsten Nationen der Welt herausfordert
eMedium

Wie eine Gruppe von Netzaktivisten die mächtigsten Nationen der Welt herausfordert. Die amerikanische Regierung hat WikiLeaks zum Staatsfeind erklärt. Seit den spektakulären Enthüllungen geheimer Dokumente aus US-Botschaften sowie über die Kriege in Afghanistan und Irak gelten die Organisation und ihr umstrittener Gründer Julian Assange als Bedrohung für die Sicherheit der USA. Doch wie konnte eine Handvoll Netzaktivisten, die sich Ende 2006 zusammenschloss, der Supermacht USA das Fürchten lehren? Marcel Rosenbach und Holger Stark geben exklusive Einblicke in die Arbeit von WikiLeaks und zeigen, warum Staatsgeheimnisse heute nicht mehr sicher sind.

Dieses Medium ist ein elektronisches Medium (eAudio). Sie können dieses Medium im eMedien-Portal Ihrer Bibliothek ansehen, entleihen oder vormerken.
Zum Download / Zur Anzeige

Rosenbach, Marcel:
Staatsfeind Wikileaks : wie eine Gruppe von Netzaktivisten die mächtigsten Nationen der Welt herausfordert : Der Audio Verlag, 2011. - 433 Min.
ISBN 987-3-86231-085-2

EM-355122725 - Signatur: eAudio - eMedium