Roger, Marie-Sabine
Das Leben ist ein listiger Kater Roman
Belletristik Erw.

Der menschenscheue Rentner Jean-Pierre liegt nach einem Sturz in die Seine bewegungslos im Krankenhaus, an den Unfallhergang kann er sich nicht erinnern. Wehrlos ist er den Menschen ausgeliefert, die unaufgefordert in sein Zimmer und in sein Leben treten. Jean-Pierre kann sich nicht erinnern, wie er in das Krankenhaus gekommen ist; jedenfalls liegt er jetzt da mit gebrochenen Knochen, bewegungslos, abhängig und mit viel Zeit zum Nachdenken. Der menschenscheue Witwer, seit einiger Zeit Rentner, hat nicht viele Kontakte. Doch im Krankenhaus muss er sich mit den Menschen, die unaufgefordert in sein Zimmer kommen, auseinandersetzen: das dicke Mädchen, das hereinschneit und seinen Laptop in Beschlag nimmt; der Polizist, der die Ursachen des Unfalls zu ergründen sucht; der Student, der ihm das Leben gerettet hat; der Bruder, mit dem ihn eigentlich nichts mehr verbindet ... Wie bei Roger üblich (zuletzt "Der Poet der kleinen Dinge", ID-A 50/11) sind die Protagonisten alle mehr oder weniger Außenseiter, haben es schwer in einer von Konventionen eingeengten Gesellschaft. Erneut zeigt sie zarte Ansätze von Freundschaft als Möglichkeit, aus einer selbstgewählten Isolation auszubrechen. Der poetische und humorvoll erzählte Roman mit Kritik am entmenschlichten Krankenhausbetrieb wird für alle Bibliotheken empfohlen; eine Verfilmung ist in Arbeit.

Freigegeben ab 16 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Freundschaft

Roger, Marie-Sabine:
¬Das¬ Leben ist ein listiger Kater : Roman / Marie-Sabine Roger. - Hamburg : Atlantik, 2014. - 222 S. ; 21 cm
Einheitssacht.: Bon rétablissement. - Aus dem Franz. übers.
ISBN 978-3-455-60002-5 fest geb. : EUR 19.99

0018402001 - R 11 - Signatur: R 11 Rog - Belletristik Erw.