Mora, Terézia
Das Ungeheuer Roman
Belletristik Erw.

Darius Kopp, IT-Spezialist mit Erfolgsmängeln, der Job und Ehefrau verliert, begibt sich mit den digitalisierten Tagebüchern Floras und ihrer Asche auf eine eher ziellose Reise quer über den Balkan. Unabhängige Fortsetzung von "Der einzige Mann auf dem Kontinent". Deutscher Buchpreis 2013. Da ist er wieder, der bedauerns- und liebenswerte Darius Kopp aus "Der einzige Mann auf dem Kontinent" (BA 12/09), für den die hypersensible Frau Flora ein - wenn auch labiler - Anker zu sein scheint. Aber hier, in Moras (unabhängigem) Fortsetzungsband, steht Darius vor einem Scherbenhaufen: Der Job ist weg, schlimmer noch - Flora hat sich verändert und schließlich das Leben genommen. Darius, der feststellt, sein Leben nicht verstanden und seine Frau nicht gekannt zu haben, der sich vernachlässigt und wie ein Obdachloser zu leben droht, entdeckt Floras tagebuchartige Aufzeichnungen, die sie auf ihrem Laptop gespeichert hat. Er rafft sich auf, setzt sich ins Auto und reist mit eben diesem Laptop und der Urne mit der Asche seiner aus Ungarn stammenden Frau ziellos quer über den Balkan, gerät in abenteuerliche und mitunter sehr witzige Situationen und geht dem unbekannten Leben seiner Flora nach, das sich für ihn erst nach ihrem Tod öffnet. Meisterhafte Komposition, gekonnter Perspektivwechsel, sprachlicher Einfallsreichtum machen den bewegenden Roman preisverdächtig (Deutscher Buchpreis 2013).

Freigegeben ab 16 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Ehe/Beziehung

Mora, Terézia:
¬Das¬ Ungeheuer : Roman / Terézia Mora. - München : Luchterhand, 2013. - 681 S. ; 22 cm
ISBN 978-3-630-87365-7 fest geb. : EUR 22.99

0012013001 - R 11 - Signatur: R 11 Mor - Belletristik Erw.