Die gefährlichsten Entdeckungsreisen der Welt
Sachbuch Kind

n gleicher Ausstattung wie "Die gefährlichsten Berufe der Welt" (hier nicht besprochen) und "Die gefährlichsten Orte der Welt" (ID-A 37/13) erzählt die Autorin in diesem Band von mutigen Menschen, die auszogen, um unbekannte Regionen unserer Erde zu entdecken. Nach Inhaltsverzeichnis, Einleitung und der schon bekannten Gefahreneinstufung mittels Totenköpfen werden auf jeweils 1 Doppelseite, in historischer Abfolge ablesbar an einem Geschichtsband, 44 mehr oder weniger bekannte Abenteurer vorgestellt. Ob z.B. Leif Eriksson, James Cook, Clärenore Stinnes oder Juri Gagarin - allen gemeinsam ist der Drang, den lauernden Gefahren zum Trotz, sich auf waghalsige Reisen zu begeben, um neue Welten zu entdecken. Obwohl an Entdecker-Büchern für diese Altersgruppe kein Mangel herrscht (vgl. zuletzt Deborah Kespert: "Entdecker", ID-A 12/14) ist dieses preiswerte, handliche, überaus attraktiv aufgemachte und stabile Büchlein, das selbst Erwachsene zum Blättern verführt, allen (Schul-)Bibliotheken zu empfehlen.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Entdeckungen Entdeckungsreise Gefährlichkeit

¬Die¬ gefährlichsten Entdeckungsreisen der Welt / Petra Bachmann. [Bildnachweis: Achim Baqué ...]. - München : Ars-Ed., 2015. - 92 S. : zahlr. Ill., Kt. ; 24 cm, 260 g
ISBN 978-3-8458-0743-0 EUR 9.99

0025080001 - III L 0 - Signatur: III L 0 gef - Sachbuch Kind