Fossum, Karin
Eine undankbare Frau
Belletristik Erw.

Johnny Beskow hält täglich seine Mutter zum Besten und verschreckt die Nachbarn: Er setzt falsche Todesanzeigen in die Zeitung und überschüttet schlafende Babys mit Tierblut. Er treibt es so weit, dass sich Kommissar Sejer des Falles annimmt. Schließlich begeht Johnny einen fatalen Fehler. Im heißen Spätsommer wird das Baby Margrete mit Blut übergossen. Damit beginnen die Bosheiten von Johnny Beskow, einem vernachlässigten 17-Jährigen voller Wut: Die Mutter säuft hoffnungslos. Seine Opfer findet Johnny in der Zeitung, die er dem Großvater vorliest, der sein einziger Halt ist. Mit grausigen Streichen terrorisiert Johnny die Nachbarschaft und stürzt sie in Angst und Schrecken, bestellt z.B. eine Todesanzeige für eine 70-Jährige, schickt ein Beerdigungsinstitut zu einem Todkranken, mixt Rattengift in Mutters Ragout ... Der Höhepunkt ist erreicht, als der Zwinger von gefährlichen Hunden geöffnet wird und die einen 8-Jährigen zerfleischen. Kommissar Sejer nähert sich in dieser 10. und voraussichtlich letzten Folge seiner Pensionierung (zuletzt "Böser Wille", ID-A 23/11). Mit solider Polizeiarbeit kommen er, der sogar Verständnis für Johnny aufbringt, und Kollege Skarre Johnny auf die Spur. Inzwischen sinnen Margretes Vater und der Hundehalter auf Rache. Nur das rothaarige Mädchen aus Großvaters Straße sieht Johnnys Ende mit an. Spannender Abschluss der Serie.

Freigegeben ab 16 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Krimi

Fossum, Karin:
¬Eine¬ undankbare Frau / Karin Fossum. - Dt. Erstausg. - Berlin : Berlin-Verl. Taschenbuch, 2013. - 303 S. ; 19 cm. - Aus dem Norweg. übers.
ISBN 978-3-8333-0908-3 kt. : EUR 9.99

0011993001 - R 11 - Signatur: R 11 Foss - Belletristik Erw.