Es sitzt ein Vogel auf dem Leim ..
Belletristik Kind

"Sie liebten beide Nachbars Käthchen / ein blond gelocktes, kleines Mädchen". Von Fritz und Ferdinand, den verliebten Knaben, von Geistern, Tieren und einem bedrohlichen Dornenstrauch erzählen 11 Gedichte des berühmten Poeten W. Busch. Ab 6. Zum 100. Todestag von W. Busch (9.1.08, Anm.der Red.) erscheint in der schönen Kindermann-Reihe "Poesie für Kinder" (vgl. "Loreley" und "Der Zauberlehrling", BA 12/06) ein Sonderband mit 11 attraktiv gesetzten Gedichten des berühmten satirischen Poeten. Seine Gabe zum prägnanten, ironische Seitenhiebe setzenden, wortmalerisch blühenden Ausdruck belegt schon das Titelgedicht, das von der Bedrohung eines hilflos flatternden Vogels erzählt. "Ein schwarzer Kater schleicht herzu,/ die Krallen scharf, die Augen gluh." Weil ihn ohnehin der Kater fressen wird, will er noch "ein wenig quinquilieren" - so wie zuvor. "Der Vogel, scheint mir, hat Humor", kommentiert W. Busch. Humorvoll-heiter und hintergründig sind auch die übrigen Gedichte des Bandes, dessen besondere Attraktion die akribisch gestrichelten, kolorierten Federzeichnungen des vielfach ausgezeichneten K. Ensikat sind. Seine die Seiten überwuchernden magisch-realistischen Bildtafeln, mit augenzwinkernder Lust am Detail in gedämpften Farben ausgemalt, enthalten, angelehnt an Fotografien, authentische Elemente aus W. Buschs Leben. Sehr zu empfehlen.

Freigegeben ab 6 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Gedichte

Es sitzt ein Vogel auf dem Leim ... / Gedichte von Wilhelm Busch. Mit Bildern von Klaus Ensikat. - Berlin : Kindermann, 2007. - 31 S. : überw. Ill. (farb.) ; 29 cm. - (Poesie für Kinder : Sonderband)
ISBN 978-3-934029-29-3 fest geb. : EUR 15.50

0010800001 - II J 3 - Signatur: II J 3 Es - Belletristik Kind