Graffiti und Street Art
Sachbuch Kind

Handlicher Band über Graffiti und Street-Art mit der Entstehungsgeschichte beider anfangs illegaler Kunstformen, ihrer Rolle in der Kunstgeschichte und ihrer Bedeutung für die urbane Welt und visuelle Kultur. Vor kurzem noch unvorstellbar: Der renommierte Verlag für klassische kunstgeschichtliche Themen wagt sich an die bislang als Rand- bzw. Grenzerscheinungen geltende Kunstphänomene Graffiti und Street Art. Doch die neu etablierte Reihe des Verlages macht es möglich (vgl. Ch. Paul: "Digital Art", ID-A 1/12). Der ausgezeichnet und passend zum Thema illustrierte handliche Band basiert auf einer wissenschaftlichen Studie, liefert aber eine wunderbar strukturierte und sehr lebendige Darstellung des Themas. Die Autorin, promovierte Kunstwissenschaftlerin an der Concordia University in Montreal, sammelte ihren Stoff in der ganzen Welt, ist vertraut auch mit den neuesten Formen wie Strick-Graffiti und analysiert die illegale Kunst sowie aus kunsthistorischer und -wissenschaftlicher Sicht (Bildsprache, Stil) als auch aus der Perspektive visueller Kulturwissenschaft. Ergänzt mit Webseiten von Künstlern, Bibliografie und Register. Sehr ansprechend. Neben "Street Art: die Stadt als Spielplatz" (BA 7/06), "Street-Art : eine Subkultur zwischen Kunst und Kommerz" (BA 11/07) und "Street Art" (BA 1/10). (2)


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Graffito Streetart

Graffiti und Street Art / Anna Waclawek. - Berlin [u.a.] : Dt. Kunstverl., 2012. - 208 S. : überw. Ill. (überw. farb.) ; 22 cm. - (dkv Kunst kompakt; 4). - Aus dem Engl. übers.
ISBN 978-3-422-07110-0 fest geb. : EUR 19.90

0005540001 - K 157.2 - Signatur: K 157.2 Gra - Sachbuch Kind